1. Startseite
  2. Hessen

Wiesbadens Volleyballerinnen müssen nächstes Spiel absagen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Coronabedingt können die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden das für diesen Samstag geplante Spiel gegen NawaRo Straubig nicht bestreiten. Nach Clubangaben vom Donnerstag befinden sich derzeit zehn Spielerinnen in Isolation beziehungsweise Quarantäne. Deshalb wurde die Partie von der Spielleitung der Volleyball-Bundesliga abgesagt. Neuer Termin ist der 4.

Wiesbaden - März (19.30 Uhr).

„Wann unser Team wieder komplett einsatzfähig sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar“, sagte Geschäftsführer Christopher Fetting. Das nächste geplante Spiel steht am 19. Februar bei den Ladies in Black Aachen an.

Die abgesagte Begegnung des VCW beim VC Neuwied 77, die ursprünglich am 29. Januar hätte stattfinden sollen, wird nun wegen der fehlenden Hallenkapazitäten des Aufsteigers am 16. März in Wiesbaden ausgetragen. Noch offen ist, wann die am 5. Februar ausgefallene Begegnung gegen Allianz MTV Stuttgart nachgeholt wird. Vom 26. auf den 22. Februar (18.30 Uhr) vorgezogen wird das Spiel gegen den SSC Palmberg Schwerin. Wiesbaden hat am 21. Januar sein vorerst letztes Spiel gegen den USC Münster (3:1) bestritten. dpa

Auch interessant

Kommentare