1. Startseite
  2. Hessen

Wind und Regen bestimmen Wetter in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wetter in Hessen
Eine Sturmböe erfasst in der Frankfurt Innenstadt den Regenschirm einer Frau. © Boris Roessler/dpa

Der Samstag startet für die Menschen in Hessen mit einem Mix aus Wolken und Sonne. Es bleibt trocken bei Temperaturen bis zu 20 Grad, im Bergland bis zu 14 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Zudem wird mäßiger Wind aus dem Osten erwartet, wobei es in der Nordhälfte und in Hochlagen zeitweise zu Windböen von 50 bis 60 Stundenkilometer kommen kann.

Offenbach - Der Wind und die starken Böen lassen am Abend im Tiefland etwas nach. In der Nacht auf Sonntag kommt es zu schauerartigem Regen südlich des Mains und die Temperaturen sinken auf bis zu fünf, im Bergland auf bis zu vier Grad.

Am Sonntag kommt es besonders am Mittag zu starken Böen und Wind aus Nordost, im Bergland werden erneut einzelne Windböen um die 55 Kilometer pro Stunde erwartet. Wolken und Sonne wechseln sich ab und der Regen hält vor allem im Süden an. Die Tageshöchstwerte liegen bei bis zu 15 Grad, in Hochlagen um die 10 Grad. Am Abend lassen Wind und Regen nach und die Temperaturen sinken in der Nacht auf bis zu vier Grad, im Bergland bis zu zwei Grad.

Am Montag kommt es im Laufe des Tages erneut zu schauerartigem Regen. Im Westen ist vereinzelt mit Gewitter und lokalem Starkregen sowie starken Böen zu rechnen. Die Temperaturen steigen auf bis zu 17 Grad, im Bergland auf bis zu zehn Grad. In der Nacht kommt es vor allem im Südwesten zu schauerartigem Regen und die Temperaturen sinken auf bis zu vier Grad, im Bergland bis zu drei Grad. dpa

Auch interessant

Kommentare