+
Leere Sitzreihen und ein "Kickers Offenbach" Schriftzug im Sparda-Bank-Hessen-Stadion. Foto: Boris Roessler/Archiv

Gericht soll klären

Wurde Insolvenz der Kickers Offenbach GmbH verschleppt?

Die Insolvenz der „Kickers Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH” im Jahr 2013 ist seit Dienstag ein Fall für das Darmstädter Landgericht.

Die Insolvenz der „Kickers Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH” im Jahr 2013 ist seit Dienstag ein Fall für das Darmstädter Landgericht. In die Fußball GmbH hatte der Hauptverein 2010 seine Profiabteilung ausgelagert. Geschäftsführer waren drei Jahre nacheinander Thomas K. (56), Jörg H. (50) und David F. (34). Sie sind jetzt unter anderem wegen Insolvenzverschleppung angeklagt. Zwischen Januar 2011 bis Dezember 2012 sollen sie auch Umsatz-, Einkommens- und Gewerbesteuern in Höhe von mehreren hunderttausend Euro hinterzogen haben.

„Die OFC GmbH war seit ihrem Bestehen finanziell überschuldet”, sagte Staatsanwalt Tobias Stewen. So sei beim Unternehmenswert auch ein Abstieg in die 3. Liga nicht berücksichtigt und der Wert der Marke OFC mit rund sechs Millionen Euro zu hoch angesetzt worden, da das ein Wert aus Zweitliga-Zeiten im Jahr 2000 gewesen sei. Zudem habe es keine ordnungsgemäße Buchführung und unvollständige Steuererklärungen gegeben.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare