1. Startseite
  2. Hessen

Zum Anfassen: Deutsche Börse eröffnet neues Besucherzentrum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

DAX
Der Schriftzug „DAX“ ist im Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt zu sehen. © Boris Roessler/dpa

400 Jahre Börsengeschichte in 20 interaktiven Stationen: Mit einem neugestalteten Besucherzentrum will die Deutsche Börse ihren historischen Standort in der Frankfurter Innenstadt attraktiver machen. 2018 begann der Umbau der Räumlichkeiten, an diesem Freitag (1.7.) öffnet das neue Besucherzentrum seine Türen.

Frankfurt/Main - „Mit dem Besucherzentrum schaffen wir eine neue Anlaufstelle für die breite Öffentlichkeit, an der die Börse verständlich und erlebbar wird“, erklärte Eric Leupold, Leiter Kassamarkt bei der Deutschen Börse, bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung am Dienstag.

Besucherinnen und Besucher können unter dem Motto „Sehen. Verstehen. Handeln.“ zum Beispiel lernen, wie ein Handelsgeschäft an der Börse abläuft und selbst Aktienkäufe über historische Zeiträume simulieren. Das Quiz „Wer wird Aktionär?“ testet Börsenwissen. Eine spezielle App hält die Inhalte der Ausstellung zum Nachlesen bereit.

Die Deutsche Börse hatte Anfang 2018 angekündigt, dass sie 18,5 Millionen Euro in den Umbau ihrer Räumlichkeiten in dem Gebäude in der Frankfurter Innenstadt stecken will. Ein Ziel nach damaligen Angaben: Die jährliche Besucherzahl von zuvor 35.000 bis 40.000 verdreifachen oder gar vervierfachen.

Geplant war die Eröffnung des Besucherzentrums schon vor zwei Jahren, doch die Pandemie durchkreuzte die Pläne des Dax-Konzerns, unter anderem weil sich Bauarbeiten verzögerten. Steigende Preise trieben zudem die Baukosten in die Höhe. dpa

Auch interessant

Kommentare