Zur Kreistagswahl Groß-Gerau wird Briefwahl wiederholt

Rund ein Jahr nach der Wahl zum Kreistag des Kreises Groß-Gerau wird in Rüsselsheim die Briefwahl wiederholt. Nach der Wahl im März vergangenen Jahres gab es Ermittlungen wegen des Verdachts von Manipulationen. Nach Angaben einer Sprecherin des Kreises vom Donnerstag soll nach einem Beschluss des Kreistages nun die Briefwahl in der Stadt am 20. März kommenden Jahres wiederholt werden.

Groß-Gerau - Ob das Auswirkungen auf die Zusammensetzung des Parlaments haben könnte, sei unklar. Im Kreistag sitzen 71 Abgeordnete. Einer ist dem Kreis zufolge fraktionslos. Der Rest verteilt sich auf sieben Fraktionen. Stärkste Kraft ist die SPD mit 20 Sitzen, gefolgt von der CDU mit 19 Sitzen.

In Rüsselsheim, der größten Stadt des Kreises, waren rund 45.200 Menschen wahlberechtigt, 30,8 Prozent hatten Briefwahlunterlagen beantragt. In wie vielen Fällen möglicherweise manipuliert worden sein soll, konnte die Sprecherin nicht sagen. Zuvor hatte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ hierüber berichtet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare