Abgabefristen Weihnachtspost Paket Stichtag
+
Auch in diesem Jahr werden zu Weihnachten wieder eine Menge Pakete verschickt. Präsente sollten daher besser rechtzeitig auf den Weg gebracht werden.

Zusteller tragen vor Weihnachten Millionen Pakete aus

Vor allem in der Vorweihnachtszeit haben die Paketzusteller im wahren Wortsinn alle Hände voll zu tun. Seit Beginn der Pandemie ist die Zahl der Pakete noch einmal nach oben gegangen.

Wiesbaden - Die Paketzusteller in Hessen haben auch dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit alle Hände voll zu tun. Voraussichtlich rund 63 Millionen Sendungen würden im November und Dezember transportiert, davon knapp 39 Millionen an private Haushalte, sagte eine Sprecherin des Bundesverbands Paket und Expresslogistik (BIEK) in Berlin. Der Verband vertritt unter anderem die Paketdienste DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS.

Seit Beginn der Coronapandemie ist die Zahl der Pakete nach oben gegangen, denn viele Menschen bestellen nicht nur online, sondern verschicken wegen der Kontaktbeschränkungen auch die Geschenke an Freunde und Verwandte.

Um die Millionen Pakete auszuliefern, werden in der Weihnachtszeit zusätzliche Zusteller eingestellt. „Das sind saisonale Arbeitskräfte. Zudem stocken teilweise Beschäftigte von Teil- auf Vollzeit auf und manchmal packen auch Mitarbeiter aus anderen Abteilungen an“, so die Sprecherin des BIEK. Bislang könne der Bedarf an Zustellern noch gedeckt werden, das werde angesichts des demografischen Wandels und der niedrigen Arbeitslosenzahlen in den kommenden Jahren immer schwieriger. Laut dem aktuellen Gesundheitsreport der Krankenkasse Barmer sind Mitarbeiter von Post und Zustelldiensten überdurchschnittlich oft krank, Hauptursache sind Rückenleiden.

Damit die Pakete und Päckchen in Deutschland rechtzeitig zum Weihnachtsfest ankommen, sollten sie laut den jeweiligen Unternehmensangaben bei der DHL und bei Hermes spätestens am 20. Dezember abgegeben werden. Die DPD rät, Standardpakete bis zum 21. Dezember auf den Weg zu schicken. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare