Polizei
+
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.

Zwei Brüder nach Krawall-Party mit 500 Gästen in U-Haft

Knapp drei Wochen nach einer aus dem Ruder gelaufenen Party mit rund 500 Gästen in Wetzlar hat die Polizei zwei Männer festgenommen. Die 22 und 24 Jahre alten Brüder sollen an dem Abend zwei 19-Jährige im Streit schwer verletzt haben. Die Ermittler gehen nach eigenen Angaben vom Freitag von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Die beiden polizeibekannten Verdächtigen kamen nach ihrer Festnahme am Mittwoch in Untersuchungshaft.

Wetzlar - Den Ermittlungen zufolge fügten sie dem einen 19-Jährigen eine Stichwunde zu, den anderen 19-Jährigen verletzten sie so stark am Kopf, dass er operiert werden musste. Die Hintergründe der Auseinandersetzung in der Nacht zum 16. Oktober waren weiterhin ungeklärt.

Bei der privaten Party waren laut Polizei 17 Streifen von den zumeist betrunkenen Feiernden mit Flaschen und Steinen angegriffen worden. Die Beamten wehrten sich mit Schlagstöcken und Pfefferspray. Zunächst waren die Polizisten lediglich von einem verletzten Gast ausgegangen. Im Laufe der Ermittlungen stießen sie auf das zweite Opfer. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare