1. Startseite
  2. Hessen

Zwei Schwerverletzte und 18 Kilometer Stau bei Unfall auf A3

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Beim Zusammenstoß mit einem Lastwagen sind zwei junge Männer in ihrem Auto am Mittwochmorgen auf der Autobahn 3 bei Idstein im Taunus schwer verletzt worden. Der 21 Jahre alte Fahrer wechselte bei leichtem Nebel in Richtung Frankfurt die Spur und prallte aus noch ungeklärten Gründen gegen den dort fahrenden Lastwagen, wie die Polizei mitteilte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte das Auto mit dem Fahrer und seinem 22-jährigen Beifahrer rund 35 Meter weit und kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen.

Idstein – Der Beifahrer war den Angaben nach in dem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Beide Männer kamen in ein Krankenhaus. Der 58 Jahre alte Fahrer des Lastwagens sei unverletzt geblieben. Nach dem Unfall wurde die A3 in Richtung Frankfurt rund eine Stunde voll gesperrt. Dadurch bildete sich am Mittwochmorgen ein 18 Kilometer langer Stau, wie es hieß. Die Polizei schätzte den entstandenen Sachschaden auf rund 80.000 Euro. dpa

Auch interessant

Kommentare