1. Startseite
  2. Hessen

Zwei tödliche Unfälle: 75-Jähriger und 72-Jährige sterben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

In Hessen sind bei schweren Verkehrsunfällen zwei Menschen gestorben. Wie die Polizei berichtete, wollte ein 75-jähriger Autofahrer am Freitagmittag im Landkreis Fulda eine Landstraße in Richtung Nüsttal-Gotthards überqueren. Dabei übersah er nach derzeitigem Ermittlungsstand einen 29 Jahre alten Kleinbusfahrer und stieß mit ihm zusammen. Beide Fahrzeuge überschlugen sich, der Wagen des 75-Jährigen kam auf dem Dach zum Stehen.

Fulda/Edertal - Der Fahrer wurde eingeklemmt und aus dem Wrack geborgen, er starb aber noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Kleinbusses und seine fünf Mitfahrer wurden leicht verletzt.

Im nordhessischen Edertal (Landkreis Waldeck-Frankenberg) verlor eine 72-Jährige laut Polizeiangaben aus ungeklärter Ursache, möglicherweise jedoch wegen eines medizinischen Notfalls, in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie prallte am Freitagnachmittag mit großer Wucht gegen einen Baum. Die Frau wurde schwer verletzt in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreit werden. Auch sie starb noch an der Unfallstelle. dpa

Auch interessant

Kommentare