+
Bachelorette-Kandidat Yannic bekam in Folge zwei keine Rose.

Erst nach Hause zu seinen „2,5 Freundinnen“

Er hat „2,5 Freundinnen“: Die Bachelorette wirft Yannic raus - Geht er jetzt ins Dschungelcamp?

  • schließen

Yannic war der am meisten umstrittene Kandidat der sechsten Bachelorette-Staffel - bis zur zweiten Folge, als er keine Rose bekam. Doch zum Glück hat er „2,5 Freundinnen“, die zu Hause auf ihn warten.

Update vom 7. August 2019: Vorsicht, Spoiler! RTL zeigt heute erst Folge vier von „Die Bachelorette“ 2019. Aber viele Fans meinen: Der Sender RTL hat den Gewinner von "Die Bachelorette" 2019 längst verraten.

Update vom 25. Juli: Folge zwei der neuen „Bachelorette“-Staffel sagte viel über Gerda Lewis‘ Männergeschmack aus: Mega-Macho Yannic (22) bekam keine Rose von ihr - und das, obwohl er mit seinem muskulösen Körperbau extrem Gerdas Bodybuilder-Exfreund Tobi ähnelt. Doch ein guter Charakter, den sie beispielsweise Harald bescheinigte, ist für Gerda doch wichtiger. Bei Yannic sei „nichts hinter der Fassade.“

Damit verließ der umstrittene Sprücheklopfer die Kuppel-Show. Aber anstatt enttäuscht über seinen Rauswurf zu sein, freute sich Yannic: „Ich hab noch zwei schöne, hübsche Mädchen zu Hause. Ich werde zu Hause erst mal in Freiheit Sauna-Ballern und in die Shisha-Bar gehen.“ 

Zuvor hatte er am Pool den anderen Kandidaten erklärt, dass er eigentlich „zweieinhalb Freundinnen“ habe, die halbe Freundin kenne er aber noch nicht lange genug, deshalb sei sie nur eine „Freundschaft Plus“. Trotzdem sagte Yannic: „Es ist immer noch Platz für eine mehr und deswegen bin ich hier.“ Aber für Gerda ist Monogamie wohl doch die bevorzugte Beziehungsform.

Yannic möchte sich „woanders vielleicht nochmal bewerben, falls ich nochmal das Bedürfnis hab, die große Liebe zu finden.“ Ein Twitter-Nutzer hat übrigens auch schon eine neue Berufung für Yannic gefunden: Das RTL-Dschungelcamp! Der umstrittene Kandidat würde auf jeden Fall viel Zündstoff im Dschungel liefern.

Für die anderen Kandidaten geht das Buhlen um Gerda Lewis noch weiter. In der vierten Folge kommt es zu intimen Geständnissen gegenüber der Bachelorette - ein Trinkspiel hilft bei der Gelegenheit dabei, die Hemmungen fallen zu lassen.

Schock für Bachelorette Gerda: Kandidat hat „2,5 Freundinnen“

Update vom 24. Juli: Seinem Ruf als Berufs-Macho wird Kandidat Yannic (22) auch in der zweiten "Bachelorette"-Folge mehr als gerecht. Während Gerda mit fünf der Kandidaten unterwegs ist, erörtern die restlichen Jungs am Pool der Villa die ganz großen Fragen des Lebens. Es geht um Beziehungen, das Single-Dasein und die Frage, was einen Mann eigentlich zum Player macht. Im Fokus: Yannic, der mal wieder für jede Menge Kopfschütteln sorgt.

Der Muskelprotz berichtet den anderen eigentlich gerade von seiner Bewerbung für die Kuppelshow. Ein Kumpel habe ihn dazu angestiftet, sei jedoch nicht genommen worden. Und dann das: "Er war in 'ner Beziehung zu der Zeit und ich halt nur in zwei …" Ja, richtig gelesen, Yannic hat zwei Freundinnen gleichzeitig. "Nur" zwei, das muss an der Stelle betont werden. Aber weil Yannic Yannic ist, belässt er es dabei natürlich nicht, sondern setzt noch einen drauf. Auf die Frage, ob er wirklich zwei Beziehungen hat, muss Yannic kurz nachdenken, erklärt dann aber: "2,5, ja. Eine halbe noch dazu."

2,5 Freundinnen hat er also, der Gute. Allerdings - und da legt er Wert drauf - sieht er sich selbst deswegen noch lange nicht als Playboy. "Ein Player spielt ja Frauen aus, nur um an was zu kommen. Aber ich führe einfach nur mehrere Beziehungen." Und: "Aber ich liebe alle." Gut, dann hätten wir das auch geklärt und wissen jetzt, dass Yannic es mit seinen zweieinhalb Freundinnen wirklich ernst meint. Dass es zweieinhalb und nicht einfach drei Frauen sind, hat laut dem 22-Jährigen übrigens damit zu tun, dass er sie noch nicht lange genug kennt.

Und für alle, die sich jetzt fragen, warum der Bodybuilder trotz seiner 2,5 Freundinnen offenbar noch Bedarf für eine weitere hat, erklärt er es sicherheitshalber noch mal mit seiner ganz eigenen Logik: "Ich führe mehrere Beziehungen, aber es ist immer noch Platz für eine mehr und deswegen bin ich hier." Was "Bachelorette" Gerda wohl dazu sagen wird, wenn sie von Yannics aufwendigem Liebesleben erfährt?

Erstmeldung vom 23. Juli: „Die Bachelorette“ 2019: So peinlich wird Folge zwei

Unser Eindruck: Die neue „Bachelorette“-Staffel ist vielversprechend! Auch in der zweiten Folge des Reality-TV-Formats präsentieren sich die „Jungs“ von ihrer unterhaltsamsten Seite. Im Fokus des testosterongesteuerten Schlagabtauschs zwei steht das Herabwürdigen der Mitstreiter: Disco-Pumper lästern über Oberarme, Business-Machos über intellektuelle Fähigkeiten und Romantiker über derbe Sprüche. Wessen Ego spricht die Bachelorette Gerda Lewis am meisten an? 

„Die Bachelorette“ 2019: Die Pumper gegen die Wortgewandten

„Es gibt ja Leute, bei denen das deutsche Bildungssystem definitiv gescheitert ist“, leitet Kandidat Fabio die zweite, mit intellektuellen Höchstleistungen gespickte „Bachelorette“-Folge ein. Von Deutsch-Rap begleitet zeigt RTL die verbliebenen 17 Kandidaten beim Einzug in die Villa an der Küste Griechenlands. Unter dem drehenden Propeller seiner bunten Kappe inspiziert Oggy sein neues Schlafgemach. „Ich hatte noch nie ein Bett mit Matratze! Ich hatte immer nur Karton“, freut sich der 27-Jährige.

„Die Bachelorette“ 2019: Gerda will den Männlichsten finden

Kaum eingerichtet, lädt die „Bachelorette“ schon via iPad zum Verzehr von Südfrüchten und Sekt ein. Während Romantiker Daniel die Blondine über Naturliebe und Vertrauen vollsäuselt, wirkt Gerda schon nach 10 Sekunden Beziehungs-Visionen gelangweilt. Da nimmt sie doch lieber Münchner Fabio und seinen Sarkasmus mit in den Helikopter, der unter dramatischer Musik am Strand anrauscht. So viel schon vorab: Der Headhunter bekommt Hilfe von diversen Straßenkatzen, um Gerda zu beeindrucken. 

Am nächsten Tag kreuzt Gerda Lewis in Hotpants und mit Yogamatten unterm Arm in der Villa auf. Denn worum geht es schließlich bei dem Aussiebverfahren? Den Männlichsten finden! Mit Stoppuhr stolziert die 26-Jährige an den oberkörperfreien Männern im Liegestütz vorbei. Die stärksten Jungs dürfen in den zweiten Contest starten: Reifen wechseln. Schließlich kehrt der skurrile Wettbewerb wieder zum A und O der Sendung zurück, nämlich zu Aufnahmen von gestählten Körpern.

„Die Bachelorette“ 2019: Gerda will einen richtigen Piloten

Daniel (35), der Gewinner des nächsten Einzeldates, stiftet Verwirrung bei dem Model – was ist denn ein Paraglider? „Ich dachte, du bist ein richtiger Pilot?“, fragt sie. Naja, egal. Gerda erklärt erstmal, warum nicht jeder eine „Barbie-Puppe“ wie sie will. Bis sie ihre Ausführungen selbst mit einem Wein-Bäuerchen unterbricht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Good vibes calling

Ein Beitrag geteilt von Bachelorette 2019 (@gerda.jlewis) am

„Die Bachelorette“ 2019: Brüll-Training trifft auf Brunch am Pool

Von unkontrollierten Geräuschen wird auch die griechische Ruhe am nächsten Morgen gestört. Oggy pumpt unter lauten Schreien seine Muskeln auf. Dabei möchte sich der Rest nur gemütlich gefühlte zehn Kilo Rührei am Pool einverleiben. Schon kommt Oggy auf das Brunch-Kränzchen zu gebulldozert. Jeder soll schließlich Verständnis für das Brüll-Training haben. „Wichtig ist nicht, dass die anderen dich lieben. Wichtig ist nur, dass du dich selber liebst“, moderiert Oggy die Szene ab.

„Die Bachelorette“ 2019: Kandidat hat 2,5 Beziehungen

Für alle Verfechter der Monogamie erläutert Muskelprotz Yannic nochmal die Möglichkeiten der Partnerwahl: Man kann sich bei einer Kuppelshow bewerben und gleichzeitig eine Beziehung führen. Und noch eine zweite Beziehung. Also eigentlich ja 2,5. Eine halbe Freundin hat er noch dazu. „Ich lieb ja alle!“ gibt Yannic ehrlich zu. „Es ist immer noch Platz für eine mehr. Und deswegen bin ich hier!“ Da wird sich Gerda freuen.

„Die Bachelorette“ 2019: Einer nimmt die Rose nicht an

Noch einige verliebte Blicke auf dem Rummelplatz - und schon wechselt die erste Rose ihren Besitzer. Die anderen Jungs müssen warten, bis die „Bachelorette“ in der Nacht der Rosen im Hochzeits-Look aus einem roten Oldtimer steigt. Roter Martini fließt. Rote Gesichter verraten den Alkohol. Bis schließlich wieder rote Rosen nach langen Schweigepausen überreicht werden. Alle starren die Bachelorette erwartungsvoll an. Nur einer gibt Gerda einen Korb und nimmt die Rose nicht an. Dabei sah es doch so gut für ihn aus...

Noch nicht auf dem neusten Stand? Auch zu Folge 1 haben wir diewichtigsten Geschehnisse herausgepickt. Alle Sendetermine und auch wann das Finale bei RTL läuft, sehen Sie in unserer Übersicht zu „Die Bachelorette“ 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare