Fotos aus Südafrika zeigen

Bauer sucht Frau International: So glücklich war Werner (✝) in der Hofwoche

  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

Der Tod von Kaffeebauer Werner schockt die Fans von „Bauer sucht Frau International“. Jetzt tauchen Bilder auf, die zeigen, wie glücklich er war.

Der Tod von Kaffeebauer Werner aus Südafrika* erschüttert noch immer die Fans der TV-Show „Bauer sucht Frau“. Am Sonntag, 15. August, zeigte der Sender RTL* die erste Folge der 3. Staffel von „Bauer sucht Frau International“ im Free-TV – auch Werner ist zu sehen. Dass die Folgen mit ihm im TV gezeigt werden, ist Berichten von echo24.de* zufolge der ausdrückliche Wunsch seiner zwei Söhne, die sich in einer Videobotschaft an RTL zum Tod von Werner geäußert haben.

Sie wollen das Andenken an ihren Vater bewahren und allen Zuschauern die schöne Zeit im TV zeigen, die ihr Vater in Südafrika mit seinen Hofdamen verbracht hatte. Wie glücklich Werner während der Dreharbeiten mit RTL* ist, zeigen die Szenen, welche am 15. August im Free-TV zu sehen waren. „Ich habe meine Frau letztes Jahr verloren. Wir waren 43 Jahre verheiratet. 43 Jahre – nicht viele können das sagen“, erzählt Werner in der Auftaktfolge von „Bauer sucht Frau International“.

Bauer sucht Frau International: So schön beginnt die Hofwoche von Werner

Sein größter Traum sei, sich noch einmal zu verlieben und mit einer Partnerin einfach gute Jahre zusammenzuleben, erzählt der 64-Jährige. Ein Traum, der gute Chancen hatte, in Erfüllung zu gehen. Der Grund: Die Hofwoche von Werner in der 3. Staffel von „Bauer sucht Frau International“* startet harmonisch und unbeschwert. Sein Sohn Jens holt in der ersten Folge der internationalen RTL-Show Werners Hofdamen vom Flughafen ab, die extra aus Deutschland für ihn angereist sind.

SendungBauer sucht Frau International
SenderRTL Television
Erstausstrahlung3. März 2019
ModerationInka Bause
GenreDoku-Soap

Conny (55) und Karin (62) sind in der Auftaktfolge für einige Späßchen zu haben. Das zeigt sich auf der rund vierstündigen Fahrt zu Werner, der in der Nähe des Krüger-Nationalparks in Südafrika wohnt. Während der Autofahrt trinken die Hofdamen ein Glas Sekt und telefonieren schon einmal mit ihrem Landwirt, der selbst ein Mann mit viel Humor war. Das zeigte sich bereits, als Berichten von extratipp.com* zufolge ein Krokodil Werners Bein attackiert*, das anschließend abgenommen werden musste.

Bauer sucht Frau International: RTL zeigt bewegende Folgen mit Werner im TV

In der Vorstellungsfolge von „Bauer sucht Frau International“* 2021 nimmt der 64-Jährige die Krokodil-Attacke mit viel Humor. Das Krokodil habe sich erst die Lage angeguckt und dann sein Bein geschnappt, erzählte Werner frei raus. Trotz seiner Verletzung ließ es sich Werner nicht nehmen, seinen Hof weiterzuführen. Die Arbeit war für Werner eine Lebensaufgabe, die ihm Freude bereitet hatte. Genau wie die Ankunft von Conny und Karin, die das Herz des 64-Jährigen höher schlagen ließ.

In der ersten Folge von „Bauer sucht Frau International“ überreichte er seinen Hofdamen jeweils Rosen, als sie ankamen. Es war eine lockere, zwanglose Stimmung, welche die Zuschauer in der Folge zu sehen bekamen. Werner zu RTL nach der Ankunft seiner zwei Hofdamen: „Mit dem Verlieben, würde ich sagen, könnte es sehr schnell gehen.“ Und auch die Frauen sind vom Landwirt regelrecht begeistert. „Wie er dastand mit seinen Blümchen, kam ich mir ein bisschen vor wie beim Bachelor“, sagt Karin.

Bauer sucht Frau International: Sohn von Werner spricht in Videobotschaft

Die Bilder, welche die Zuschauer am Sonntag, 15. August auf RTL zu sehen bekommen, zeigen einen glücklichen Werner – so, wie er bis zu seinem Tod war. Die Hofwoche in der 3. Staffel von „Bauer sucht Frau International“* war für Werner ein großes Erlebnis. Denn zuvor sei er auf seiner Farm in Südafrika sehr einsam gewesen, erzählt sein Sohn in einer Videobotschaft an RTL. Und weiter: „Wir freuen uns riesig, die schönen Erinnerungen an ihn zu bewahren.“ *echo24.de und extratipp.com sind Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © TVNOW/Tobias Strempel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare