„Baby Yoda“ und Din Djarin (Pedro Pascal).
+
Die 3. Staffel von „The Mandalorian“ könnte verspätet erscheinen.

Gar nicht gut

„The Mandalorian“: Erscheint Staffel 3 erst 2023? Drehplan deutet Schlimmes an

  • Sophia Adams
    vonSophia Adams
    schließen

Ja, es wird eine 3. Staffel von „The Mandalorian“ geben. Allerdings könnte sich die Veröffentlichung auf Disney+ lange Zeit verschieben.

Din Djarin alias „The Mandalorian“ (Pedro Pascal) wird nach zwei Staffeln erneut durch das Weltall reisen. Disney hat eine 3. Staffel der Serie bereits bestätigt*. Wer nun glaubt, dass sie spätestens Ende 2021 erscheint, liegt aber falsch. Voraussichtlich wird zwischen Season 2 und 3 eine äußerst große Zeitspanne liegen. Dafür soll es mehrere Gründe geben – und Corona ist ausnahmsweise nicht schuld.

„The Mandalorian“ auf Disney+: Dreharbeiten zur 3. Staffel beginnen sehr spät

Gerüchten zufolge sei die Produktion der 3. Staffel von „The Mandalorian“ bereits Ende 2020 angelaufen. Das Magazin Collider widerlegt diese Informationen allerdings. Demnach haben die Dreharbeiten noch gar nicht begonnen. Insider sollen Collider verraten haben, dass die Produktion erst Ende 2021 beziehungsweise Anfang 2022 starten soll. Je nachdem, wie lange die Aufnahmen andauern, wäre eine verspätete Veröffentlichung der Season im Jahr 2023 durchaus denkbar.

Doch woran liegt das? Anscheinend nutzen Disney und Lucasfilm die Kulissen von „The Mandalorian“ derzeit für die kommende Mini-Serie „Star Wars: Obi-Wan Kenobi“. Voraussichtlich sollen die Dreharbeiten mehrere Monate lang andauern. So lange müsse sich „The Mandalorian“ hinten anstellen. Es gibt aber eine positive Nachricht: Das „Mandalorian“-Spin-Off „The Book of Boba Fett“ wird im Dezember 2021 starten. „Star Wars“-Fans müssen dieses Jahr also nicht komplett auf Neuerscheinungen verzichten.

Lesen Sie auch: „Loki“ auf Disney+: Wann erscheinen die restlichen Folgen?

Video: Schauspielerin Gina Carano verliert Rolle in „The Mandalorian“

„The Mandalorian“ auf Disney+: Weitere Gründe, warum sich die 3. Staffel verzögern könnte

Collider geht davon aus, dass weitere Gründe die Verzögerungen in die Wege geleitet haben. Vor längerer Zeit wurde beispielsweise bekannt, dass Hauptdarsteller Pedro Pascal eine tragende Rolle in der kommenden HBO-Serie „The Last of Us“ übernehmen wird. Möglicherweise hätten sich die Drehpläne überschnitten, falls „The Mandalorian“ früher in Produktion gegangen wäre.

Zudem hat der Rauswurf von „The Mandalorian“-Star Gina Carano vor einigen Wochen für ein großes Durcheinander gesorgt. Es wäre denkbar, dass die Drehbuchautoren die Handlung noch einmal komplett überarbeiten müssen, um Caranos Figur Cara Dune aus der Serie zu streichen. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „Lupin“ auf Netflix: Wird es eine 3. Staffel geben?

„Grey‘s Anatomy“: So sehen die Darsteller heute aus

Ellen Pompeo als Meredith Grey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Im Jahr 2005 ist die 1. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ mit Ellen Pompeo als Hauptfigur Meredith Grey gestartet. © ABC/imago-images
Schauspielerin Ellen Pompeo bei einer Veranstaltung.
Pompeo ist ihrer Rolle bis zum heutigen Tag treu geblieben – und auch in der 18. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ wird sie mitspielen. © Birdie Thompson/imago-images
Chandra Wilson in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Nicht nur Ellen Pompeo ist seit 2005 dabei: Auch Schauspielerin Chandra Wilson (Dr. Miranda Bailey) stand schon für die 1. Staffel der Serie vor der Kamera. © ABC/imago-images
Chandra Wilson bei eine Veranstaltung.
So schnell möchte Wilson ihren Arztkittel nicht ablegen: Einen Vertrag für die 18. Staffel hat sie schon unterzeichnet. © Shoko Aoki/imago-images
James Pickens Jr. in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Ein weiteres „Grey‘s Anatomy“-Urgestein: James Pickens Jr. als Dr. Richard Webber. © ABC/imago-images
James Pickens Jr. bei einer Veranstaltung.
Auch für die 18. Staffel kehrt er ans Set von „Grey‘s Anatomy“ zurück. © Kay Blake/imago-images
Schauspieler Justin Chambers in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Alex Karev (Justin Chambers) hat zusammen mit Meredith seine Karriere am Grey Sloan Memorial Hospital begonnen. © ABC/imago-images
Schauspieler Justin Chambers bei einer Veranstaltung.
Leider hat Justin Chambers der Serie nach der 16. Staffel den Rücken gekehrt. © David Edwards/imago-images
Sandra Oh in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sandra Oh spielte jahrelang die Ärztin Cristina Yang, die als Merediths beste Freundin galt. © ABC/imago-images
Schauspielerin Sandra Oh in der Serie „Killing Eve“.
Oh ist nach der 10. Staffel ausgestiegen. Derzeit räumt die Darstellerin mit ihrer neuen Serie „Killing Eve“ unzählige Preise ab. © BBC America/imago-images
Patrick Dempsey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Patrick Dempsey spielte Merediths Love Interest Dr. Derek Shepherd. © ABC/imago-images
Schauspieler Patrick Dempsey in der Serie „Devils“.
Nach Dereks tragischem Schicksal in der 11. Staffel hat sich der Schauspieler neue Herausforderungen gesucht. Derzeit ist er in der Serie „Devils“ zu sehen. © Matteo Nardone/imago-images
Katherine Heigl in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Schauspielerin Katherine Heigl spielte Fan-Liebling Izzie Stevens für insgesamt sechs Staffeln. © ABC/imago-images
Schauspielerin Katherine Heigl in der Netflix-Serie „Immer für dich da“.
Der Wunsch der Fans, dass Izzie noch einmal an das Krankenhaus zurückkehrt, ging nie in Erfüllung. Dafür ist Heigl derzeit in neuen Produktionen zu sehen, wie etwa in der Netflix-Serie „Immer für dich da“. © Netflix
T. R. Knight in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
George (T. R. Knight) kam zusammen mit Meredith an das Grey Sloan Memorial Hospital. © ABC/imago-images
T. R. Knight bei einer Veranstaltung.
Nach nur 5. Staffel nahm die Geschichte von George eine tragische Wendung. Doch so viel sei verraten: Fans werden ihn in der 17. Staffel noch einmal zu Gesicht bekommen. © Christine Chew/imago-images
Eric Dane in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Eric Dane übernahm ab der 2. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ die Rolle von Mark Sloan. © ABC/imago-images
Schauspieler Eric Dane bei einer Veranstaltung.
In der 9. Staffel ist der Darsteller ausgestiegen und spielt seit 2019 in der Serie „Euphoria“ mit. © imago-images
Sara Ramírez in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sara Ramírez trat als extrovertierte Ärztin Callie Torres in „Grey‘s Anatomy“ auf. © ABC/imago-images
Sara Ramírez bei einer Veranstaltung.
Über elf Staffeln hinweg war sie am Krankenhaus in Seattle tätig. Seither arbeitet Ramírez gelegentlich als Schauspielerin und auch als Sängerin. © Nancy Kaszerman/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare