+
Tag 7 im Dschungelcamp: Evelyn ist entsetzt über die Anschuldigungen ihrer Teammitglieder. 

Ungelöstes Rätsel

Evelyn Burdecki und die Uhr im Dschungelcamp - Verdächtiges Foto aufgetaucht

An Tag 7 bricht im Dschungelcamp 2019 das Chaos aus. Angeblich hat jemand eine Uhr ins Camp geschmuggelt. Der Verdacht richtet sich gegen Evelyn.

Dschungelcamp-Opi Tommi Piper (77) fummelt in einer Socke herum und findet unverhofft eine ominöse Uhr. Mehr brauchte es nicht, um das Dschungelcamp an Tag 7 in helle Aufregung zu versetzen. In kürzester Zeit wütete das totale Chaos. Die Kandidaten um Teamchef Chris Töpperwien (44) beschuldigten Evelyn Burdecki (29) einen zusätzlichen Luxus-Gegenstand mit ins Camp geschmuggelt zu haben. 

Evelyn Burdecki schwört „auf die schlesische Wurst meiner Mutter“

Die Blondine wusste von nichts und wehrte sich vehement gegen die Vorwürfe: „Ich schwör auf die schlesische Wurst meiner Mutter. Nein.“ Die Zuschauer waren verwirrt und twitterten: „Was will die damit? Hören, ob sie noch richtig tickt? “ oder „Gibt es überhaupt eine Uhr?“. Jetzt tauchten neue Hinweise auf, die eindeutig bestätigen: Evelyn Burdecki flog mit einer Uhr ohne Armband nach Australien, die genau zu der passt, die Tommi Piper beschrieben hat.

Auf ihrem Instagram-Account postete sie nämlich ein Bild  aus dem Flugzeug, auf dem die Uhr ganz deutlich zu sehen ist. Allerdings durften die Teilnehmer nur zwei Luxusgüter ins Dschungelcamp mitbringen. Evelyn entschied sich für Gesichtscreme und Lippenstift. Doch wieso tauchte in ihrer Socke dann eine Uhr auf? Hat die 29-Jährige geschummelt? Das war die große Frage, die das Camp bewegte und Chris, der Currywurst-Mann, nahm als aktueller Tema-Chef sofort die Untersuchungen auf.

Lesen Sie auch: Evelyn Burdecki: Der nächste Blitzbirnen-Spruch im Dschungelcamp 2019

Evelyn Burdecki auf der Spur: Chris wird zum Dschungelcamp-Detektiv

Wie ein geschulter Ermittler befragte er zuerst denjenigen, der den Fall meldete: Tommi Piper. Der Camp-Opa hatte Gisele gesteckt: „Ich muss dir was Wichtiges sagen, was die Evelyn betrifft. Die Evelyn hat eine Uhr dabei.“ Gegenüber Töpperwien erklärte er die Situation ausführlicher: Ich war vor meinem Bett und denke: Oh, was ist denn da auf meinem Bett? Dann habe ich da reingefasst, in eine Socke. Und da war eine Uhr ohne Armband. Da habe ich laut gerufen: Wer hat denn da seine Sachen in meinem Bett? Und sie saß unten und sagte: Ah, das sind meine!“

Kommissar Currywurst im Einsatz: Wie bei Indiana Jones ist Chris Töpperwien im Dschungelcamp auf der Suche nach der verlorenen Uhr. 

Die Sachlage war also für viele klar. Evelyn hatte betrogen und die Uhr ins Camp geschmuggelt. Die Blondine ist für clevere Fragen mittlerweile im Camp bekannt. Erst kürzlich wollte sie wissen: Was sind eigentlich Steuern oder ein Kompass? Diesmal wehrte sie sich gegen die Vorwürfe und analysierte: „Was ist, wenn es gar keine Uhr gibt?“ 

Vorgeschichte von Evelyn: „Beim ‚Bachelor‘ hat die ein Handy reingeschmuggelt.“

Da schaltete sich ihr Ex Domenico ein und führte den Rosenkrieg der beiden fort. „Wer lügt jetzt? Lügt der Tommi, und da war gar keine Uhr drin? Oder lügt die Evelyn, und die Uhr ist irgendwo verschwunden“, fragte der 35-Jährige ironisch in die Runde. Dann flüsterte er Bastian Yotta ins Ohr: „Beim ‚Bachelor‘ hat die ein Handy reingeschmuggelt.“ Yotta dürfte das reichlich egal gewesen sein. Dem „Selfmade Millionair“ wird vorgeworfen, die Familie Otto um 1,6 Millionen Euro betrogen zu haben. Bei Hauptkommissar Töpperwien gab er zu Protokoll: „Sie war das.“

Ein Zuschauer vermutete hinter dem Drama einen ganz simplen Plan von RTL. Ob es nun geplant war oder nicht. Evelyn hat schwierige Tage im Dschungelcamp vor sich. 

Auch interessant: Dschungelcamp 2019: Felix van Deventer probierte sein Glück bei einem Playboy-Model

Dschungelcamp 2019: Die Bastian Yotta Transformation - so sah er früher aus

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de 

spz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare