+
Jasmin (18) ist Kandidatin bei GNTM 2019.

Eisiger Empfang durch Konkurrentinnen

GNTM 2019: Jasmin „Joy“ wieder völlig planlos - harte Kritik von Heidi Klum

Eigentlich sollte sich Jasmin bei GNTM 2019 endlich beweisen. Doch diese Forderung von Heidi Klum ist bei dem Model wohl noch nicht angekommen.

Update vom 20. März 2019: Jetzt hat es Jasmin wohl endgültig übertrieben. Sie gibt zu, dass sie eine andere Kandidatin geschlagen hat. Ist das das Ende von Jasmin bei GNTM 2019?

GNTM 2019: Jasmin „Joy“ wieder völlig planlos - harte Kritik von Heidi Klum

Update vom 14. März 2019: Auch in Folge 6 von GNTM sorgt die Frankfurterin Jasmin wieder für mächtig Ärger. Beim gemeinsamen Gruppen-Shooting mit Konkurrentin Melissa sollen die beiden eigentlich für ein gutes Foto zusammenarbeiten. Doch die zwei können sich so gar nicht koordinieren, was auch Heidi bemerkt: „Wir haben hier Jasmin, die nie weiß, wo sie gerade ist. Und Melissa, die auch nicht unbedingt weiß, wo sie gerade ist.“

Das sorgt auch für Frust beim Fotografen dieser Folge: „Das Problem ist alles gerade irgendwie.“ Und dann ätzt Jasmin auch noch gegen Melissa („Schatzi, du bist gerade richtig krass auf meinen Fuß getreten“) und fordert sie auf, Abstand zu halten - keine guten Voraussetzungen für ein Shooting, in dem eigentlich Zusammenarbeit gefordert ist. Der nächste Streit ist also schon vorprogrammiert.

Wenn es übrigens nach den anderen Mädels geht, sollte Jasmin heute kein Foto bekommen. Sie sei zu unkonzentriert, zu albern und zu egoistisch. Aber die Entscheidung darüber, wer bei GNTM rausfliegt, hat ja immer noch Heidi.

Jasmin „Joy“ kehrt zu GNTM zurück - anderes Model erhebt harte Vorwürfe

Update vom 7. März: Folge 5 von GNTM 2019 beginnt mit riesigem Ärger. Nachdem sie eine Woche weg war, eskaliert der Streit zwischen Jasmin und den anderen Mädchen innerhalb kürzester Zeit. Dass sie eine Woche auslassen durfte, während andere Models gehen mussten, stößt auf Unverständnis. „Es war alles perfekt hier ohne sie“, meint Lena. Auch die anderen Nachwuchs-Models sehen das ähnlich. Aber das ist Heidi wiederum ziemlich egal: „Ich bin der Boss und ich sage, sie kann eine Woche später kommen.“

Um eine Sache muss sich Heidi dann aber später doch noch kümmern. Theresia, die mit einer OP-Beichte schockte, weigert sich nämlich, im selben Zimmer wie „Joy“ zu schlafen. Die Rückkehrerin wird auf die Couch verbannt. „Wenn sie mit im Zimmer schlafen würde, ich würde sie überhaupt nicht einschätzen können. Sie ist einfach unwahrscheinlich unberechenbar“, erklärt sich Theresia. Und später legt sie mit einem ganz konkreten Vorwurf nach.

Rätsel bei GNTM 2019: Macht Jasmin Theresia Angst?

Als Heidi während des Umstylings hören will, was eigentlich los ist, fängt Theresia an, über Jasmin zu erzählen: „Das was mich ein bisschen erschreckt hat: Auf der einen Seite ist sie ganz normal und auch ganz nett. Auf der anderen Seite kann sie echt gruselig sein, also beängstigend.“ In Österreich sei Jasmin auf sie zugekommen, mit erhobener Hand in Richtung Theresias Hals, und habe ich todernst ins Gesicht gesagt: „Ich kill dich!“

Alles nur Kinderkram oder vielleicht sogar pure Erfindung? So stellt es jedenfalls Jasmin dar. „Ich weiß auch nicht, was Theresia sich dabei denkt. Aber ich weiß, Lügen haben kurze Beine“, meint die GNTM-Kandidatin.

Warum war Jasmin „Joy“ eine Woche lang nicht bei GNTM?

Update vom 7. März 2019: Alle gegen Eine: Nachdem Jasmin zunächst nicht nach Los Angeles mitflog, kommt sie doch noch verspätet zum Umstyling nach LA. Doch die verspätete Rückkehr der 18-Jährigen sorgt für jede Menge Unmut bei ihren GNTM-Konkurrentinnen. Die anderen Mädels verstehen nämlich nicht, warum die Frankfurterin noch im Rennen ist. 

Heidi Klum hatte Jasmin in den vergangenen Runden als zu "schläfrig" kritisiert, sie aber gleichzeitig als "echten Rohdiamanten" bezeichnet. Mit einigen unbedachten Äußerungen hatte sich Jasmin zuvor schon Feinde unter den anderen GNTM-Kandidatinnen gemacht. Und das bekommt sie bei ihrer Ankunft in der Model-Villa zu spüren. Niemand freut sich für Jasmin, die selbst völlig euphorisch in der Model-Villa erschienen war. „Ich war komplett geschockt und fand es echt unfair, dass sie wieder da ist“, sagt zum Beispiel Justine.

Warum genau Jasmin zunächst nicht mit nach Los Angeles reiste, will das Nachwuchsmodel nicht verraten. Nur so viel rückt sie raus: „Ich hatte bisschen Stress zuhause bei mir, ich musste noch eine Weile bleiben, vorher konnte ich nicht ausreisen.“ Dabei soll es sich um etwas Persönliches gehandelt haben, worauf Jasmin aber nicht weiter eingehen will. Sehr zum Unverständnis ihrer Konkurrentinnen. „Ich finde schon, dass sie uns ein paar Antworten schuldig ist“, findet Theresia. Doch eine genauere Erklärung bleibt dennoch aus.

Jasmin bleibt bei GNTM 2019 dabei - aber warum bloß?

Update vom 14. Februar 2019:

Schon in der ersten Woche war es ein kleines Wunder, dass Jasmin bei GNTM 2019 weiter dabei bleiben durfte. In Woche 2 setzt sich ihre seltsame Erfolgsgeschichte fort - obwohl Heidi es zunächst ganz anders aussehen lässt.

Bei der Entscheidung der zweiten Folge muss Jasmin wieder zittern. „Eher ein bisschen schläfrig“ sei sie bei der Challenge gewesen. Auch bei der zweiten Herausforderung sah Heidi keinen Aufwärtstrend: „Beim Shooting warst du auch ein bisschen blass. Gerade wenn du so ein Gruppenshooting machst und du auch da wieder schläfrig bist und dir nichts einfällt, dann fällst du eher als schwach auf." Das klingt nicht nur wie eine Abmoderation auf die Teilnahme von Jasmin bei GNTM 2019 - im Normalfall würde auf solche Sätze ziemlich sicher der Rauswurf folgen.

In diesem Fall überrascht Heidi aber die Zuschauer. "Trotz deiner schläfrigen Woche glaube ich, dass da noch mehr in dir steckt“, gibt sie Jasmin wieder neue Hoffnung. "Aufwachen wäre gut“, findet die Jurorin. Doch zunächst ist Jasmin weiter. Warum ausgerechnet die verplante Kandidatin dabei bleiben darf, während Deborah gehen musste, stößt bei anderen Mädchen auf Unverständnis.

Doch Heidi hat ihre Gründe für die Entscheidung: "Jasmin ist ein ganz außergewöhnlicher Mensch, ein echter Rohdiamant. Sie muss auf jeden Fall lernen sich zu bessern, zu kontrollieren und sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, die vor ihr liegen." Dass daraus nichts wird, zeigt allerdings schon die Vorschau auf die dritte Folge „Germany‘s next Topmodel“. Denn wer wird dabei ertappt, wie sie Heidi einfach nicht zuhört? Genau, ausgerechnet Jasmin war mit ihrer Aufmerksamkeit ganz woanders. Als dann noch Aufregung ausbricht, weil es um die nächsten Rauswürfe geht, hat Jasmin ihre ganz eigene Art, sich Feinde zu machen: "Ist mir doch scheißegal. Was macht es, ob sie rausfliegt oder nicht? Ist doch nicht mein Problem." Einen Beliebtheitswettbewerb wird die Frankfurterin unter Heidis Mädchen nicht mehr gewinnen.

Das ist Kandidatin Jasmin bei GNTM 2019

Frankfurt am Main - Dunkle, schwarze Locken fallen ins Gesicht der 18-jährigen Jasmin Cadete aus Frankfurt am Main. Sie ist eine von 50 jungen Mädchen, die sich in diesem Jahr bei Heidis Model-Akademie von GNTM beweisen müssen. „Germany's Next Topmodel“ zu werden, wäre ein Traum für sie. Jobbte sie doch vor der Casting-Show noch als Kellnerin. 

Auch auf Instagram ist Jasmin aktiv - allerdings erst mit knapp 800 Abonnenten, wie op-online.de* berichtet. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die 29 Beiträge, die sie bisher geteilt hat, lassen auf mehr hoffen. Und neben Selfies, lädt sie sogar das ein oder andere Video von sich und ihren Freundinnen hoch. Dabei wird selten gesprochen - dafür umso mehr vor der Handykamera gepost. Wenn in Zukunft das ein oder andere Foto von Model-Mama Heidi Klum dazukommt, freuen sich Jasmins Abonnenten ganz bestimmt. 

GNTM 20129: Kandidatin Jasmin aus Frankfurt am Main hat immer einen Plan B

Jasmin Cadete hat immer einen Plan B und ist selbsternannte Überlebenskünstlerin. Sie ist bereit, anderen zu helfen, die in einer misslichen Lage sind. Das könnte ihr Pluspunkte in der Model-Runde bringen, in der Zickenkrieg und Streit auf der Tagesordnung stehen. Außerdem ist sie glücklicher Single. Ihr Beziehungsleben mit vielen Partys hat sie vorerst hinter sich gelassen. Einen Typen, sagt sie, braucht sie in ihrem Leben aktuell nicht. Diese Einstellung könnte ihr bei GNTM zugutekommen. Denn viele Freunde der Kandidatinnen sind eifersüchtig. Aber auch die lange Trennung vom Freund ist für viele Mädchen ein Grund, die Show frühzeitig zu verlassen. Diese Probleme hat Jasmin nicht: Sie genießt ihr ruhiges Single-Leben. Doch nach GNTM wird sich die Dame mit dominikanischen Wurzeln vor Anfragen von männlichen Verehren wahrscheinlich nicht retten können. Aber das ist Zukunftsmusik. 

GNTM 2019: Kandidatin Jasmin aus Frankfurt hat besonderes Geschenk für Heidi Klum

Erst einmal freut sich Jasmin darauf, Heidi Klum zu treffen. Sie hat sogar ein ganz besonderes Geschenk für sie: einen kleinen, grünen Kaktus. „Er ist schön und unauffällig, aber er kann auch stechen“, sagt Jasmin Cadete und kichert. „Heidi soll merken, dass ich heraussteche.“ Ob es Jasmin vom Tellerwäscher zum Millionär schafft, und ob sie beim großen Umstyling von „Germany‘s next Topmodel“ um ihre dunkle Lockenpracht bangen muss, können die Zuschauer ab Donnerstag, 7. Januar, 20.15 Uhr, auf Pro7 mitverfolgen.

Alle Informationen rund um GNTM 2019 finden Sie übrigens hier.

GNTM 2019: Alle Folgen im Live-Ticker

GNTM 2019: Hier gibt‘s die aktuelle Folge im Live-Ticker

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare