1. Startseite
  2. Film, TV & Serien

Hartz und herzlich: Von Lebensmittel bis Trockner – Bewohner bekommen vieles von Fans spendiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

Vielen Teilnehmern der TV-Sendung „Hartz und herzlich“ mangelt es an einem: Geld. Allerdings kennen Fans die finanzielle Lage ihrer Lieblinge und helfen ihnen mit Spenden aus.

Durch die Teilnahme an der RTLZWEI-Dokusoap „Hartz und herzlich“ haben die Bewohner der Mannheimer Benz-Baracken bundesweit große Bekanntheit erlangt. Das hat nicht nur positive Seiten, wie Elvis am eigenen Leib erleben durfte: Etliche „Hartz und herzlich“-Fans belagerten sein Haus, wodurch Elvis sich gezwungen sah, seine Klingel abzustellen. Viele Zuschauer unterstützen die Benz-Barackler nach allen Kräften, wie MANNHEIM24 berichtet.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortBenz-Baracken, Mannheim

„Hartz und herzlich“ in Mannheim: Bei Elvis‘ Familie versagt der Wäschetrockner – Fans sorgen für Ersatz

So verschieden die Bewohner der Benz-Baracken, die die Kameras von „Hartz und herzlich“ begleiten, auch sind, so eint sie doch eins: Alle haben zu wenig Geld. Achtfach-Vater Elvis weiß die Hilfe der RTLZWEI-Zuschauer durchaus zu schätzen. Während er in der Vergangenheit an die Fans appelliert: „Bitte schickt uns nichts mehr“, ließ Elvis seine Fans erst kürzlich über Facebook wissen, dass die Trockner der Familie nicht mehr funktionieren.

Da sind die „Hartz und herzlich“-Fans sofort zur Stelle und helfen Elvis‘ Großfamilie mit ihren Gerätschaften aus. Ob die Wäschetrockner nun tatsächlich gespendet wurden, oder ob der Zuschauerliebling eine kleine Zuzahlung gemacht hat, ist nicht bekannt. Der Kult-Bewohner hat in seiner Anfrage jedoch deutlich hervorgehoben, dass er bereit sei für die Trockner zu zahlen.

„Hartz und herzlich“ aus den Benz-Baracken: Kleidung für Kinder – Christine freut sich über Fan-Spenden

Während einige „Hartz und herzlich“-Darsteller reichlich mit Spenden versorgt werden und damit auch andere Bedürftige in der Bekanntschaft versorgen, freut sich Christine derweil noch immer über jede Sendung. Die Alleinerziehende könnte es sonst kaum stemmen, ihre schnell wachsenden Kinder einzukleiden.

Auch bei Pascal, der über die TV-Sendung „Hartz und herzlich“ seine große Liebe gefunden hat, macht sich der TV-Ruhm bemerkbar. Durch die Sozialdoku bekommt seine Familie rund um Mutter Beate und Schwester Janine viel Zuspruch in Form von Spenden: „Es kommt immer darauf an, wie die Situation gerade ist – die meisten kriegen Lebensmittel und Klamotten“, verrät Pascal im Interview mit dem YouTuber „MM One“.

„Hartz und herzlich“: Janine bekommt Zuschauerspende – „Für mich schon persönlicher, wie...“

Auch der alleinerziehenden Mutter Janine macht die finanzielle Situation zu schaffen. Sie kümmert sich alleine um ihre Zwillinge Jaylin und Jaydin. Dabei meint es die „Hartz und herzlich“-Beauty Janine gut mit ihren Kids – und schafft ihnen, mit Hilfe eines Fans, ferngesteuerte Elektro-Autos im Bentley und Mini Cooper Design an.

Die Alleinerziehende ist gerührt von der herzlichen Geste des Zuschauers und freut sich, dass sie ihrem Nachwuchs damit eine Freude bereiten kann. „Das ist dann für mich schon persönlicher, wie wenn er jetzt sagt: Ich schicke dir jetzt Geld per Post“, gibt Janine bei „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ preis.

„Hartz und herzlich“: Rührende Geste – Zuschauer spendiert Dagmar einen Sehtest und eine Brille

Hilfe von unerwarteter Seite: Ein Fans war besonders großzügig und half der inzwischen verstorbenen „Hartz und herzlich“-Ikone Dagmar mit einem Sehtest und einer neuen Brille aus. Aufgrund ihrer prekären finanziellen Situation konnte sich die „gute Seele der Benz-Baracken“ nicht einmal eine Brille leisten.

Weil die Krankenkasse ihren Antrag auf eine Sehhilfe abgelehnte, griff Dagmar zu Drogeriemarkt-Produkten, die nicht an ihre Sehstärke angepasst waren. Doch ein „Hartz und herzlich“-Fan bot Abhilfe und ließ ihr auf seine Kosten beim Optiker passende Gläser anfertigen. (sik)

Auch interessant

Kommentare