1. Startseite
  2. Film, TV & Serien

Das Videospiel „Cuphead“ kommt als Animationsserie zu Netflix

Erstellt:

Von: Sophie Waldner

Kommentare

Tassilo und Pottkopp aus The Cuphead Show.
„The Cuphead Show“ geht es um die Abenteuer und Missgeschicke von Tassilo und seinem Bruder Pottkopp. © Netflix

Unter den Gamern ist das preisgekrönte Videospiel „Cuphead“ ein Begriff. Nun wurde daraus eine Animationsserie auf Netflix. Wann startet sie und worum geht es?

Netflix* hat sich mal wieder ein Videospiel geschnappt und daraus eine Serie entwickelt. Zuletzt konnte zum Beispiel „Arcane“ die Zuschauer überzeugen. Und auch „The Witcher“ ist unter den Netflix-Abonnenten sehr beliebt – auch wenn es streng genommen keine direkte Adaption der Spiele sondern der Bücher ist. Nun hat sich der Streamingdienst das Retro-Spiel „Cuphead“ geschnappt und daraus die animierte Serie „The Cuphead Show“ gemacht. Der offizielle Trailer dazu ist inzwischen veröffentlicht worden – mit dem Startdatum auf Netflix.

„The Cuphead Show“: Offizieller Trailer (Englisch)

Lesen Sie auch: Netflix plant gleich zwei „Red Notice“-Fortsetzungen.

Netflix: Wann ist „The Cuphead Show“ verfügbar?

Schaut man den Trailer bis zum Schluss, so erfährt man, dass „The Cuphead Show“ ab 18. Februar 2022 im Stream verfügbar ist. Interessierte Netflix-Abonnenten müssen also nicht mehr lange auf die Animationsserie warten. Doch worum geht es eigentlich?

Lesen Sie auch: Netflix zeigt Trailer zu „Haus des Geldes“-Remake – die Fans finden es „eine Schande“.

„The Cuphead Show“: Worum geht es?

In der Netflix-Beschreibung heißt es, dass sich in „The Cuphead Show“, alles „um die einzigartigen Missgeschicke des liebenswerten, impulsiven Frechlings Tassilo und seines vorsichtigen, aber leicht beeinflussbaren Bruders Pottkopp“ dreht. In ihrer surrealen Heimatwelt sind die Brüder dabei stets auf der Suche nach neuen Abenteuern. Doch das bringt auch Ärger mit sich. Und so müssen sich die beiden mit dem Teufel höchstpersönlich herumschlagen.

Die Zuschauer können sicher einiges von „The Cuphead Show“ erwarten, immerhin waren an der Produktion von Netflix Animation namhafte Produzenten beteiligt. Dazu zählen Emmy- und Annie-Preisträger Dave Wasson und Cosmo Segurson. Aber auch die „Cuphead“-Erfinder Chad und Jared Moldenhauer, sowie Medienmogul C.J. Kettler sind beteiligt. Das gleichnamige Videospiel begeisterte zahlreiche Spieler durch das klassische Sidescroller-Gameplay und dem Zeichentrick-Design, der stark an Cartoons der 1930er-Jahre angelehnt ist. (swa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare