1. Startseite
  2. Film, TV & Serien

„Dachte, ich sterbe“: RTL brach „Sommerhaus“-Challenge mit Stephen Dürr beinahe ab

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Bei einer Challenge im „Sommerhaus der Stars“ kämpft Stephen Dürr mit Durchfall, hat Angst, sich in die Hose zu machen. Schuld war vergorene Milch. Im Nachgang klingt er dramatisch: „Ich dachte, ich sterbe“.

Bocholt - Im „Sommerhaus der Stars“ streiten sich die Paare besonders dann, wenn es in die Challenges geht, die mitunter über das Weiterkommen der Teilnehmer entscheiden. Während Patrick Romer seine Freundin Antonia Hemmer dabei ganz schön demütigt, hat Stephen Dürr in der achten Folge von „Sommerhaus der Stars“ 2022 mit Durchfall zu kämpfen.

Stephen Dürr hat während „Sommerhaus“-Challenge wegen Durchfall Angst, in die Hose zu machen

Schon während der Folge wird klar, dass Stephen Dürr vor einer Challenge auf dem Fahrrad gesundheitlich zu kämpfen hat. Bereits auf dem Weg zum Ort des Spiels erklärt er seiner Frau Katharina, dass er noch kurz zuvor nur auf dem Pott hockte und mit Bauchschmerzen zu kämpfen hatte. Bevor es dann überhaupt losgeht, bricht er in Tränen aus: „Ich habe so Angst, dass ich das nicht zurückhalten kann“, schluchzt er.

Fotocollage: Stephen Dürr plagt bei der Challenge Durchfall.
Stephen Dürr plagt bei der Challenge Durchfall. © Screenshots Sommerhaus der Stars/RTL/RTL+Folge 8/03.10.22

Neben beruhigenden Worten seiner Partnerin sieht man, wie auch ein Set-Mitarbeiter erklärt, dass Dürr mit den Problemen nicht antreten müsse. In einem rtl.de-Interview klärt der TV-Star jetzt auf: Das ganze Team musste 45 Minuten warten, während er auf die Toilette rannte, um sein Geschäft zu erledigen. Erst dann ging die Challenge los. Stephen Dürr war das super unangenehm: „Aber ich komme hier nicht runter. Ich stehe auf und kacke sofort wieder los“, erklärt er rückblickend.

„Nur gekackt“: Stephen Dürr trank im „Sommerhaus der Stars“ vergorene Milch

Auch während des Spiels wurde es aber nicht wirklich besser: „Als wir da waren, habe ich mich nur darauf konzentriert, nicht in die Hose zu kacken“, resümiert er. Für die Misere gibt es aber eine Erklärung, an der Mitstreiter Mario Basler offenbar eine Mitschuld hat: „Mario hat die warme Milch in den Gefrierschrank gepackt, damit sie schnell kalt wird, und dann wurde sie da vergessen. Dann wurde sie rausgestellt, damit sie auftaut. Dann ist sie umgekippt. Dann wurde sie wieder in den Kühlschrank gestellt. Dann habe ich mir einen Kaffee genommen und halt voll mit dieser Milch zugekippt. Dann habe ich das getrunken und dann fing irgendwann an so mein Magen... oh uh. Dann hat das voll durchgeschlagen, das war kurz vor dem Start der Challenge“, klärt Stephen Dürr im Interview auf.

Saure Milch trinken – das sind die Folgen

Für einen gesunden Menschen besteht normalerweise kein Risiko, wenn vergorene oder saure Milch getrunken wurde, wie der Ratgeber von bunte.de berichtet. Es kann aber sein, dass das Immunsystem nicht stark genug ist, die Keime abzuwehren oder einfach eine größere Menge der schlechten Milch getrunken wurde. Dann können Symptome wie Durchfall, Bauchschmerzen oder Erbrechen auftreten.

Dann folgte eine Sache der anderen, so Dürr: „Ich habe nur gekackt. Ich hatte Durchfall, ich hatte Bauchschmerzen, ich dachte, ich sterbe“, sagt Stephen Dürr dramatisch, während Katharina lächelnd nach unten sieht. Weiter heißt es: „Ich bin gar keine Memme oder so, aber es tat so weh, es hat sich alles verzogen.“ Offenbar so sehr, dass er vor und nach dem Spiel in Tränen ausbrach.

„Sommerhaus“-Bewohner Cosimo flippte dagegen in der TV-Show aus. Er drohte mit Ausstieg und schrie: „Kotzt mich an“. Verwendete Quellen: rtl.de, Sommerhaus der Stars/RTL/RTL+, bunte.de

Auch interessant

Kommentare