1. Startseite
  2. Film, TV & Serien

"Vorstadtweiber": Intrigen mit superfiesem Humor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrich Feld

Kommentare

ARD VORSTADTWEIBER, neue Serie mit 10 Folgen, Folge 3 am Dienstag (12.05.15) um 20.15 Uhr im Ersten.
Maria (Gerti Drassl) spioniert ihrem Mann Georg bei seiner vermeintlichen Geschäftsreise nach Dubai nach.
© ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD/ORF-Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg" (S1). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 3534, Fax 089/550 1259, E-Mail: bildredaktion@DasErste.de
ARD VORSTADTWEIBER, neue Serie mit 10 Folgen, Folge 3 am Dienstag (12.05.15) um 20.15 Uhr im Ersten. Maria (Gerti Drassl) spioniert ihrem Mann Georg bei seiner vermeintlichen Geschäftsreise nach Dubai nach. © ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD/ORF-Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg" (S1). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 3534, Fax 089/550 1259, E-Mail: bildredaktion@DasErste.de © (ARD-Programmdirektion)

Die

Die Intrigen in der Champagner-Gesellschaft Wiens gewinnen immer mehr an Schärfe, die Charaktere an Tiefe. Hinter den goldenen Fassaden öffnen sich Abgründe. Und nach dem eher lauen Auftakt kommt die Handlung immer mehr in Fahrt. So kommt Maria Schneider (Gerti Drassl) langsam dahinter, dass ihr Mann nicht nach Dubai gereist ist, sondern sich in Wien in einer heimlichen Wohnung mit jemandem trifft.

Lieblingspferd zum Abdecker

  Noch wilder geht es im Leben von Waltraud Steinberg (Maria Kostlinger) zu. Ihr Mann Josef (Simon Schwarz) ist nicht nur hinter ihre Einkaufsorgien gekommen, sondern lässt auch noch ihr

Lieblingspferd zum Abdecker

bringen. Sie rächt sich an ihm, indem sie ihm Pferdefleisch zubereitet und serviert. Auch sonst steht es nicht zum Besten für sie: Ihr Liebhaber, Maria Schneiders minderjähriger Sohn Simon, wird von seiner Großmutter mit Waltraud in eindeutiger Pose fotografiert und damit erpresst. Zudem hat er eine Freundin.  

Nicoletta Hubers (Nina Proll) Geschäft mit der gefälschten Markenware läuft gut, ihr Privatleben weniger. Waltraud will sie auf ihren Ehemann Josef ansetzen, von dem sie laut Ehevertrag bei einer Scheidung nur Geld bekommt, wenn dieser Ehebruch begeht. Bankdirektor Hadrian Melzer (Bernhard Schier) will sich an einer Grundstücksspekulation beteiligen.

Gemeinheiten ohne Ende

Ausnehmend boshafte Dialoge ("Ich hab dich nie gemocht, aber wir waren immer Freunde") und teilweise extrem bösartige Handlungswendungen machen die Erzählstränge nicht nur unterhaltsam, sondern auch immer spannender. Besonders Waltraud Steinbergs Charakter bekommt allmählich eine Tragik, die starkes Mitgefühl erweckt. Maria Kostlinger spielt sie mit vehementer Emotionalität. 

Es geht dabei auch um Themen wie das Leben im Goldenen Käfig, um Selbständigkeit und Selbstachtung. Und was sich in der zweiten Folge schon andeutete, ist mittlerweile Gewissheit: Dieser äußerst scharf gemixte Cocktail aus Sex, Bosheit und Intrigen ist in der Tat entlarvend, spannend und überaus unterhaltsam!

Auch interessant

Kommentare