+

Blaue Brillen

Die blaue Blume der Romantik hat schon lange keiner mehr gesehen. Aber dafür erleben manche ihr blaues Wunder, wenn sie vom Smartphone hoch und anderen mal ins Gesicht sehen.

Die blaue Blume der Romantik hat schon lange keiner mehr gesehen. Aber dafür erleben manche ihr blaues Wunder, wenn sie vom Smartphone hoch und anderen mal ins Gesicht sehen. Denn plötzlich tragen sehr viele Menschen blaue Brillengestelle. Was ist da los?

Möglicherweise handelt es sich um eine globale Verschwörung, um die Weltüberschüsse an blauen Brillen loszuwerden, die aufgrund von Fehlplanungen und falschen Blaupausen entstanden sind. Oder das Phänomen ist auf Deutschland beschränkt – und die Bundesbürger wollen zeigen, dass sie beim Betrachten ihrer Umgebung bewusst keine rosa Brille aufsetzen.

Eventuell spielt auch der Klimawandel eine Rolle. Denn wenn der ewige Sommer derzeit den beliebten Herbstblues nicht zulässt, kann dieser sich nun wenigstens in der Brille ausdrücken. Oder droht zum bevorstehenden 60. Geburtstag der Schlümpfe gar eine Verschlumpfung der Welt?

Auf jeden Fall sollte jetzt niemand mehr blauäugig sein, wenn Optiker verkünden: „Ich mache blau.“ Denn sie haben offenbar viel Schlimmeres vor, als einfach nur ihre Arbeit zu schwänzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare