+
Ein vergessenes Haarteil? Nein, das ist die ?Donald-Trump-Raupe?.

Eine Raupe namens Trump

  • schließen

Donald Trump ist stark behaart, gefährlich, hat stechende Borsten und schmerzt bei Berührung. Diese Äußerungen diffamieren nicht etwa den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten, sondern

Donald Trump ist stark behaart, gefährlich, hat stechende Borsten und schmerzt bei Berührung. Diese Äußerungen diffamieren nicht etwa den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten, sondern beschreiben eine Raupe. Fotograf Jeff Cremer entdeckte im peruanischen Urwald das Tier, das ihn an die Frisur des US-Milliardärs erinnerte. Deswegen heißt die Larve mit dem wissenschaftlichen Namen Megalopyge opercularis nun „Donald-Trump-Raupe.“ Für sie ist das sicherlich nicht einfach und das Image im Urwald dahin. Sehr unfair! Schließlich hat der Schmetterling-Nachwuchs gegenüber der menschlichen „Raupe Nimmerstill“ einen großen Vorteil: Er entwickelt sich noch weiter – und zu seinem Vorteil.

(pro)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare