Auch das noch

Glosse: Wenn man sich nicht mehr grüßt

  • schließen

Kennen Sie das Phänomen auch? Man traf sich öfters beim Einkaufen, kam gelegentlich ins Plaudern und ging sogar irgendwann mal was zusammen essen.

Kennen Sie das Phänomen auch? Man traf sich öfters beim Einkaufen, kam gelegentlich ins Plaudern und ging sogar irgendwann mal was zusammen essen. Der Abend lief nicht schlecht, doch man spürte eine gewisse Fremdheit, rettete sich nur mit viel Gesprächsroutine über die Zeit. Dabei entstand wohl der kleine Bruch, ein unerklärtes Missverständnis. Beim nächsten Mal erkannte man die andere Person auf der Straße zu spät – möglicherweise wegen ihrer winterlichen Vermummung oder weil wir bei der Runde im Viertel nicht immer die Brille tragen. Doch das Gegenüber nahm es uns offenbar übel. Als wir vor Monaten grußbereit auf den anderen zuliefen, hat er einen doch glatt übersehen. Jetzt ist ein merkwürdiges Ding aus der sich einst anbahnenden Freundschaft entstanden. Schon wenn man die andere Person von weitem sieht, wechselt man, um Peinlichkeiten zu vermeiden, auffällig unauffällig den Bürgersteig oder den Straßenbahnwaggon. Da dies erst recht peinlich ist, überlegten wir schon, das Missverständnis aufzulösen. Aber dafür ist wohl schon zu viel passiert. ds

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare