GLOSSIERT

Gefundene Wörter Von Hedwig Kaster-Bieker

Gefundene Wörter

Von Hedwig Kaster-Bieker

Es verwundert nicht, dass Autoren eine besondere Beziehung zur Sprache haben. Bei Hertha Müller hat der Zugang zu Buchstaben und Wörtern sogar eine ganz handfeste Dimension. Die Literaturnobelpreisträgerin, die jetzt in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt eine Lesung hielt, hat das Collagieren ausgeschnittener Wörter in bislang zwei Veröffentlichungen ausgeführt. Nach „Die blauen Herren mit den Mokkatassen“ erschien der auf dem selben Prinzip beruhende Band „Vater telefoniert mit den Fliegen“. Die bunten Wort-Collagen Hertha Müllers wirken auf den ersten Blick etwas befremdend, entfalten jedoch rasch eigenen Reiz. Und ganz nebenbei hat diese Beschäftigung noch etwas sher Nützliches, denn Frau Müller hat sich ihre Wortsammlung aus Wochenzeitschriften, Prospekten und Verlagsvorschauen zusammengestellt. Wenn man sich allein die Fülle der zweimal jährlich erscheinenden, viel zu rasch veraltenden Frühjahrs- und Herbstkataloge der Verlage vor Augen führt, so ist die Vorstellung, dass aus diesem Wegwerfmaterial dauerhafte poetische Gebilde entstehen können, geradezu tröstlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare