+

Hausmittel

Wer erkältet ist, braucht für den Rat nicht zu sorgen. Denn auch wenn er schon gefühlt 1000 Mal in seinem Leben Ähnliches überstanden hat, werden ihm von wohlmeinenden Mitmenschen immer wieder aufs

Wer erkältet ist, braucht für den Rat nicht zu sorgen. Denn auch wenn er schon gefühlt 1000 Mal in seinem Leben Ähnliches überstanden hat, werden ihm von wohlmeinenden Mitmenschen immer wieder aufs Neue die alten Klassiker nahe gelegt: Infrarotlicht, heiße Milch mit Honig, Bettruhe.

Das klingt eintönig, ist in seiner Gleichförmigkeit aber auch beruhigend. Denn vieles im Leben ändert sich, die Hausmittel aber bleiben – und die immer wiederkehrenden Erkältungen. In manchem Dasein sind sie sogar mittlerweile die einzige Konstante.

Das sollte jedoch niemanden dazu verleiten, bei Ratschlägen nicht mehr genau hinzuhören. Vor allem Frauen sollten vorsichtig sein. Denn wenn sie nur noch hören „Rotlicht, ganz heiß und dann ab ins Bett“ handelt es sich vielleicht nicht mehr um ein Hausmittel – und sie sind völlig zu Recht verschnupft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare