Pianissimo

Im Winter nicht die Lippen lecken

  • schließen

Die Adventszeit ist die Zeit der kulinarischen Genüsse. Und als sei es nicht schon schwer genug, diesen gelegentlich zu widerstehen, wird jetzt auch noch die Vorfreude getrübt.

Die Adventszeit ist die Zeit der kulinarischen Genüsse. Und als sei es nicht schon schwer genug, diesen gelegentlich zu widerstehen, wird jetzt auch noch die Vorfreude getrübt. Der Bundesverband der Deutschen Dermatologen rät nämlich dazu, sich im Winter nicht ständig die Lippen zu lecken – was in Erwartung von Leckereien ganz normal ist. Denn dann trockneten die Lippen noch weiter aus, weil die Talgdrüsen weniger Fett produzierten und in beheizten Räumen Feuchtigkeit verdunste.

Vermutlich helfen angesichts dieser Notlage nur drastische Maßnahmen. So mag der Verzehr fettreicher Gänsekeulen nicht gerade gut für die Gesundheit sein, den Lippen verschafft er aber immerhin eine zusätzliche Fettschicht. Heißgetränke wie Glühwein schützen die Lippen zusätzlich vor dem Austrocknen.

Und wer das alles als Ausrede begreift, hat vermutlich Recht. Er sollte aber nicht darüber reden. Denn den Mund zum falschen Zeitpunkt zu öffnen und dadurch einen Luftzug in den Hals zu erzeugen, kann die Lippen vermutlich sehr austrocknen.

(pro)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare