+
Daniel Craig bei der Deutschlandpremiere des James Bond Films "Spectre".

Daniel Craig dreht Mord-Thriller „Knives Out”

James-Bond-Darsteller Daniel Craig (50) will in einer Detektiv-Rolle für Regisseur Rian Johnson („Star Wars: Die letzten Jedi”) vor die Kamera treten. Das Duo plane den Independent-Thriller „Knives Out” über einen ungelösten Mordfall, wie die Branchenblätter „Hollywood Reporter” und „Deadline.com” am Dienstag berichteten.

James-Bond-Darsteller Daniel Craig (50) will in einer Detektiv-Rolle für Regisseur Rian Johnson („Star Wars: Die letzten Jedi”) vor die Kamera treten. Das Duo plane den Independent-Thriller „Knives Out” über einen ungelösten Mordfall, wie die Branchenblätter „Hollywood Reporter” und „Deadline.com” am Dienstag berichteten.

Er sei ein großer Fan von Agatha-Christie-Romanen und er wolle mit Craig „einen neuen Poirot” schaffen, sagte Johnson laut „Deadline.com”. Mit dem Privatdetektiv Hercule Poirot hatte sich Christie eine ihrer berühmtesten Romanfiguren ausgedacht.

Johnson, der auch das Drehbuch für „Knives Out” schrieb, plant einen Dreh im November, bevor er eine neue „Star Wars”-Trilogie in Angriff nimmt. Craig hätte eigentlich ab Anfang Dezember den 25. Bond-Film drehen sollen, doch nach dem kurzfristigen Absprung von Regisseur Danny Boyle („Slumdog Millionaire”) wegen „kreativer Differenzen” im August konnte der britische Star nun ein weiteres Projekt einfügen.  Einen Nachfolger für Boyle gab es zunächst nicht, damit dürfte sich der Drehstart für das Bond-Abenteuer verzögern. Craig stand seit „Casino Royale” (2006)  auch in  „Ein Quantum Trost” (2008), „Skyfall” (2012) und „Spectre” (2015) als 007 vor der Kamera.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare