1. Startseite
  2. Kultur

Ehrenleopard für Kelly Reichardt in Locarno

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kelly Reichardt
Die Regisseurin Kelly Reichardt erhält beim Filmfestival in Locarno in diesem Jahr den Ehrenleoparden. © Michael Kappeler/dpa

Sie ist eine der wichtigsten Protagonistinnen des US-Indie-Kinos. Kelly Reichardt wird im Sommer in Locarno geehrt.

Locarno - Beim Filmfestival in Locarno in der Schweiz erhält die US-amerikanische Drehbuchautorin und Regisseurin Kelly Reichardt in diesem Jahr den Ehrenleoparden.

Reichardt werfe ein neues Licht auf Amerika und habe sich „mit ihren poetischen und formalen Arbeiten unwiderruflich als eine der aufregendsten und innovativsten Stimmen des amerikanischen Kinos etabliert“, teilte das Locarno Filmfestival am Mittwoch mit.

Die Auszeichnung sei ein Zeichen für ein zeitgenössisches Kino in vollem Aufschwung, sie lasse „uns nach vorne schauen und Vielfalt und Wandel begrüßen“, meinte der künstlerische Leiter des Festivals, Giona A. Nazzaro. Die Trophäe wird Reichardt (58) am 12. August auf der Piazza Grande verliehen. Ihre Filme „Meek's Cutoff“ sowie „Night Moves“ werden bei der 75. Ausgabe des Festivals vom 3. bis 13. August auch gezeigt.

Reichardt präsentierte ihren ersten Spielfilm „River of Grass“ (1994) beim Sundance Film Festival und auf der Berlinale. Danach wandte sie sich Kurzfilmen zu, bis sie 2006 den nächsten längeren Spielfilm „Old Joy“ herausbrachte. Ihr Film „Wendy and Lucy“ (2008) wurde beim Filmfestival in Cannes präsentiert. Im vergangenen Jahr hatte der US-Filmemacher John Landis den Ehrenleoparden bekommen. dpa

Auch interessant

Kommentare