+
Dinosaurierflüsterer Owen (Chris Pratt) bei der Arbeit.

„Jurassic World 2” knackt die Milliarden-Marke

Die Dinosaurier aus „Jurassic World: Das gefallene Königreich” sind nicht zu stoppen. Wenige Wochen nach dem Kinostart hat das Action-Abenteuer von Juan Antonio Bayona weltweit über eine Milliarde Dollar eingespielt, wie die US-Branchenblätter „Hollywood Reporter” und „Variety” berichteten.

Die Dinosaurier aus „Jurassic World: Das gefallene Königreich” sind nicht zu stoppen. Wenige Wochen nach dem Kinostart hat das Action-Abenteuer von Juan Antonio Bayona weltweit über eine Milliarde Dollar eingespielt, wie die US-Branchenblätter „Hollywood Reporter” und „Variety” berichteten.

Der fünfte Teil aus der „Jurassic Park”-Reihe, die Steven Spielberg 1993 gestartet hatte, brachte alleine in Nordamerika mehr als 300 Millionen Dollar ein. In China kamen bis jetzt über 240 Millionen Dollar in die Kassen.

In den Weltcharts der erfolgreichsten Filme aller Zeiten ist das Dino-Spektakel der 35. Film, der die Milliarden-Hürde geschafft hat. Sein Vorgänger „Jurassic World” spielte 2015 knapp 1,7 Milliarden Dollar ein.

In diesem Jahr ist es zuvor zwei weiteren Filmen gelungen, weltweit mehr als eine Milliarde Dollar einzuspielen. Das Superhelden-Epos „Avengers: Infinity War” brachte es auf über zwei Milliarden Dollar, die Comicverfilmung „Black Panther” um einen schwarzen Superhelden auf über 1,34 Milliarden Dollar.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare