Kasseler Bürgerpreis wird an peruanischen Landwirt verliehen

Der Kasseler Bürgerpreis „Das Glas der Vernunft” wird heute an den peruanischen Landwirt Saúl Luciano Lliuya verliehen. Der 37-Jährige will den Energiekonzern RWE verpflichten,

Der Kasseler Bürgerpreis „Das Glas der Vernunft” wird heute an den peruanischen Landwirt Saúl Luciano Lliuya verliehen. Der 37-Jährige will den Energiekonzern RWE verpflichten, gesamtgesellschaftliche Verantwortung bei der Klimaerwärmung zu übernehmen. Der Bauer aus den Hochanden verlangt durch eine zivilrechtliche Klage von RWE eine Beteiligung an den Kosten von Schutzmaßnahmen, um seinen Besitz vor der drohenden Überflutung durch einen Gletschersee zu sichern. Der Kasseler Bürgerpreis „Das Glas der Vernunft” wurde im Jahr 1990 von Kasseler Bürgern als Auszeichnung gestiftet. Er ist mit einem Geldpreis in Höhe von 10 000 Euro dotiert. Zu den Preisträgern früherer Jahre gehören der Whistleblower Edward Snowden und Joachim Gauck.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare