1. Startseite
  2. Kultur

Rapperin Katja Krasavice wieder an der Spitze der Charts

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Katja Krasavice
Die Rapperin Katja Krasavice hat mit ihrem neuen Album wieder zum großen Sprung angesetzt und ist auf der Eins gelandet. © Henning Kaiser/dpa

Was waren die musikalischen Bestseller der Woche in Deutschland? GfK Entertainment hat sie ermittelt und in Rankings zusammengestellt.

Baden-Baden - Bereits zum dritten Mal in Folge hat die Rapperin Katja Krasavice die Spitze der Album-Charts erreicht. Ihre neue Platte „Pussy Power“ steigt neu auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts ein, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

„Dies ist keiner Rapperin zuvor gelungen.“ Im Single-Ranking landet die Single „Onlyfans“ der 25-Jährigen an der zweiten Stelle. Vorne steht zum mittlerweile sechsten Mal die US-Newcomerin Gayle („abcdefu“).

Bemerkbar macht sich in den Single-Charts diese Woche auch der Einfluss des „Super Bowl“ vom vergangenen Sonntag: Der HipHop-Klassiker „Still D.R.E.“ von Dr. Dre feat. Snoop Dogg, der während der Halbzeit-Show performt wurde, liegt auf Rang 45. Eminems „Lose Yourself“ gelingt ein Wiedereinstieg auf Platz 64.

Die Album-Charts werden ansonsten von Rockmusik dominiert. Auf Platz zwei liegt die Ska-Punk-Band Sondaschule mit „Unbesiegbar“, die finnische Metalband Amorphis („Halo“) sichert sich den dritten Platz. Guns n' Roses-Gitarrist Slash landet gemeinsam mit Myles Kennedy & The Conspirators („4“) auf der Vier. dpa

Auch interessant

Kommentare