Steins „Faust“ am Bolschoi-Theater

Mit der Oper „La damnation de Faust“ (Fausts Verdammnis) in der Regie von Peter Stein (78) beendet das Moskauer Bolschoi-Theater seine 240. Saison.

Mit der Oper „La damnation de Faust“ (Fausts Verdammnis) in der Regie von Peter Stein (78) beendet das Moskauer Bolschoi-Theater seine 240. Saison. Die letzte Vorstellung soll am heutigen Montag stattfinden. Die Inszenierung der dramatischen Legende des französischen Komponisten Hector Berlioz (1803–1869) wurde in der russischen Hauptstadt bereits mit viel Applaus bedacht. Begeisterung lösten vor allem die Sänger Dmitri Belosselski (Mephisto) und Saimir Pirgu (Faust) aus. Stein, der sich mit der Inszenierung von Stücken des Russen Anton Tschechow („Drei Schwestern“, „Der Kirschgarten“) in Berlin Verdienste erwerben konnte, hat in Moskau bereits die Oper „Aida“ von Giuseppe Verdi inszeniert. dpa, red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare