Wegen Trennung

18-Jähriger rennt auf Straße und will sich überfahren lassen

In Wiesbaden hat ein 18-Jähriger nach einem Trennungsgespräch völlig die Fassung verloren.

In Wiesbaden hat ein 18-Jähriger nach einem Trennungsgespräch völlig die Fassung verloren. Nachdem ihm seine Freundin das Beziehungsaus mitteilte, rannte er blindlings auf die Straße. Dort wollte er sich offenbar überfahren lassen, was er auch lauthals äußerte. Dabei stieß er mit zwei Fahrzeugen zusammen, bis ihn mehrere Zeugen von der Fahrbahn holten.

Beim Eintreffen der Polizei wollte er erneut auf die Straße rennen, was die Beamten jedoch verhinderten. Daraufhin wurde der 18-Jährige aggressiv und griff die Beamten an. Diese setzten Pfefferspray ein, fixierten den den jungen Mann am Boden und legten ihm Handschellen an. Danach er in einem Wiesbadener Krankenhaus in ärztliche Behandlung übergeben.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare