95-Jähriger verbrennt in Wohnung: Kein Fremdverschulden

Der Brand, bei dem ein 95-Jähriger in Kassel ums Leben kam, ist offensichtlich Folge eines Unglücksfalls. „Wir haben keine Hinweise auf ein Fremdverschulden”, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Der Brand, bei dem ein 95-Jähriger in Kassel ums Leben kam, ist offensichtlich Folge eines Unglücksfalls. „Wir haben keine Hinweise auf ein Fremdverschulden”, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

„Es deutet vieles auf einen tragischen Unglücksfall hin”, sagte der Sprecher. Es werde nicht ausgeschlossen, dass der alte Mann einen medizinischen Notfall erlitt und durch unkontrolliertes Handeln einen technischen Defekt an einem Küchengerät auslöste. Dieser Defekt habe den Brand am Freitag möglicherweise verursacht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Ein Nachbar war durch das Piepen eines Rauchwarnmelders aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr gerufen. Einsatzkräfte unter Atemschutz brachten den Mann noch aus der Wohnung, der Rettungsdienst konnten aber nur noch den Tod feststellen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare