Autofahrer fährt bei Flucht gegen Streifenwagen

Ein 63 Jahre alter Autofahrer ist am Montagabend vor der Polizei geflüchtet und in Wiesbaden gegen einen Streifenwagen gefahren. Die Besatzung des Fahrzeugs, zwei 24 und 33 Jahre alte Polizisten, wurden dabei leicht verletzt.

Ein 63 Jahre alter Autofahrer ist am Montagabend vor der Polizei geflüchtet und in Wiesbaden gegen einen Streifenwagen gefahren. Die Besatzung des Fahrzeugs, zwei 24 und 33 Jahre alte Polizisten, wurden dabei leicht verletzt. Wie die Ermittler am Dienstag mitteilten, hatte eine Zeugin in Taunusstein (Rheingau-Taunus-Kreis) die Polizei auf ein unbeleuchtet in einem Kreisverkehr stehendes Auto aufmerksam gemacht.

Ein Streifenwagen nahm die Verfolgung des Fahrzeugs auf, dessen Fahrer inzwischen losgefahren war und sich trotz Blaulichts nicht zum Anhalten bewegen ließ. Als sich in Wiesbaden ein anderes Polizeifahrzeug auf der Straße positionierte und dem Fahrer den Weg versperrte, fuhr dieser einfach in das Auto. Der 63-Jährige und seine 57-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Warum der Fahrer vor der Polizei flüchtete, war zunächst nicht bekannt. Er habe weder Alkohol getrunken noch Drogen genommen, teilte die Polizei mit.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare