+
Das ist Ralfi. Diebe haben ihn aus einem Rüsselsheimer Schrebergarten gestohlen.

Polizei ermittelt

Diebe stehlen Baby-Beagle

  • schließen

Unbekannte haben am Montagvormittag einen jungen Beagle aus einem Rüsselsheimer Schrebergarten gestohlen. Von dem zutraulichen Vierbeiner fehlt bislang jede Spur.

Zehn Monate ist Beagle Ralfi alt, also fast noch ein Baby. Und so verhält sich das junge Tier auch. Besitzerin Barbara Basiewicz erzählt: „Er will immer nur schmusen und spielen.“ Außerdem sei das Tier gegenüber allen Menschen sehr zutraulich gewesen.

 

Offenbar wurde Ralfi diese Liebe zu den Menschen nun zum Verhängnis. Der Beagle wurde gestohlen. Von einem Schrebergarten-Grundstück nahe der Feuerwehr Rüsselsheim-Königstädten. Unbekannte hatten den Zaun aufgeschnitten, das Tier angelockt und dann einfach mitgenommen. Die dreisten Diebe schlugen am Montag zwischen 11.30 und 13.30 Uhr zu.

 

„Mein Mann hatte Ralfi in den Garten gebracht, bevor er zur Arbeit ist“, erzählt die deutlich mitgenommene Barbara Basiewicz. Als sie das Tier zwei Stunden später abholen wollte, war es weg. „Ich habe gerufen und gerufen. Normalerweise kam Ralfi dann immer und hat sich ganz doll gefreut.“

 

Doch diesmal blieben Frauchens Rufe unbeantwortet. Kein Jauchzen, kein Schwanzwedeln. „Dann habe ich das Loch entdeckt“, sagt Basiewicz traurig. Die Bauschheimerin ging in den nahen Wald und suchte drei Stunden nach dem Tier. Nichts. Auch ein Besuch beim Tierheim blieb ohne Ergebnis. „Dann hat mein Sohn gesagt, wir müssen die Polizei einschalten.“

 

Gesagt, getan. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Diebstahls auf. Die Familie sei sehr traurig. „Ralfi war von klein auf bei uns. Wir haben ihm alles beigebracht“, erzählt die Halterin. „Er war wie ein zweites Kind für mich“, sagt Basiewicz.

 

Haben Sie etwas gesehen? Melden Sie sich bei der Polizei unter (06142) 6960.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare