Wegen 2,5 Kilo Marihuana

Filmreif: Dealer liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei

Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein Drogendealer am Samstag mit der Polizei in Osthessen geliefert. Als der 31-Jährige auf der Bundesstraße 27 in Ludwigsau-Friedlos in eine Verkehrskontrolle geriet, gab der Fahrer Gas und flüchtete.

Dabei raste er nach Angaben der Polizei in Bad Hersfeld mit mehr als 150 Stundenkilometer über Landstraßen davon. Als der Wagen in einem Waldgebiet wegen eines technischen Defekts liegenblieb, flüchtete der Mann zu Fuß weiter. Der Polizei - unterstützt durch zwei Hunde - gelang dennoch die Festnahme.

Der Grund für die Raserei erschloss sich den Beamten recht schnell: Auf seiner Flucht hatte der Mann eine Tasche aus seinem Fahrzeug geworfen. Darin fanden die Beamten später fast 2,5 Kilogramm Marihuana, im Straßenverkaufswert von mindestens 25 000 Euro. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare