+
Symbolbild Polizei

Handy und Portemonnaie gestohlen

Männer rauben Bad Vilbeler aus

Gestoßen und beraubt wurde ein 19-jähriger Bad Vilbeler am Sonntagmorgen. Mit Handy und Portemonnaie in der Hand ging er gegen 6 Uhr am Uferweg an der Nidda entlang.

Gestoßen und beraubt wurde ein 19-jähriger Bad Vilbeler am Sonntagmorgen. Mit Handy und Portemonnaie in der Hand ging er gegen 6 Uhr am Uferweg an der Nidda entlang. Als er sich in der Nähe des Freibades befand, sprachen ihn zwei Männer an und suchten hartnäckig das Gespräch.

Der Vilbeler ging nicht darauf ein. In Höhe des Hallenbades riss einer der Männer ihm Handy und Geldbörse aus der Hand, der andere schubste ihn, so dass er in ein Gebüsch fiel. Anschließend rannten die Männer in Richtung Unterführung zurück. Einer die Treppen hinauf zur Kasseler Straße, der andere in Richtung Am Sportfeld, wobei er seine schwarz-lilafarbene Nike-Basecap verlor.

Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch und werden mit arabischem Erscheinungsbild beschrieben. Einer von ihnen hatte einen auffälligen Undercut-Schnitt (Seiten rasiert, oberes Haar länger) und die oberen Haare schwarz-orange gefärbt. Er ist etwa 1,70 Meter groß, hat auffällig kleine Augen und ein glattrasiertes Gesicht. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, lilafarbenen Schuhen, einem silber-orangefarbenen Basketballtrikot und vor dem Verlust mit einer schwarz- lilafarbenen Basecap.

Sein Begleiter ist mit etwa 1,85 Meter deutlich größer, hat schwarze kurze Haare, einen Vollbart und eine Tätowierung in der linken Armbeuge. Er trug ein blaues T-Shirt, blaue Shorts und eine blaue Basecap mit der Aufschrift „NFL“. Dabei hatte er eine schwarze Umhängetasche.

Aufgrund der guten und auffälligen Personenbeschreibung hofft die Polizei auf Hinweise zu den Männern. Die Kriminalpolizei in Friedberg, Telefon (0 60 31) 60 10, hat die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise auf die beiden Täter.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare