Mehr als 15 Kilogramm Drogen beschlagnahmt

Bei Durchsuchungen in Thüringen und Nordhessen hat die Polizei mehr als 15 Kilogramm Rauschgift und 100 000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Gegen drei Männer im Alter von 27, 34 und 49 Jahren seien vom

Bei Durchsuchungen in Thüringen und Nordhessen hat die Polizei mehr als 15 Kilogramm Rauschgift und 100 000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Gegen drei Männer im Alter von 27, 34 und 49 Jahren seien vom Amtsgericht Gera Haftbefehle erlassen worden, teilte das Thüringer Landeskriminalamt (LKA) am Dienstag in Erfurt mit. Insgesamt seien zwölf Wohnungen und Häuser sowie zwei Gewerbeobjekte im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Gera durchsucht worden. Die Behörde ist auf organisierte Kriminalität spezialisiert. Der Schwerpunkt der Durchsuchungen lag in Erfurt.

Es gehe um den Verdacht der illegalen Einfuhr und des Drogenhandels im großen Stil. Er richtet sich laut LKA gegen eine Tätergruppe aus Thüringen und Hessen. Es handele sich um einen der größten Drogenfunde der vergangenen Jahre in Thüringen, hies es. Dazu gehörten 5,5 Kilogramm Kokain und 6,0 Kilogramm Marihuana.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare