Einsatz über Kelkheim

Nach Unfall: Polizei sucht mit Hubschrauber nach Pkw-Fahrer

Über

Über Kelkheim kreiste am Sonntagabend ein Polizeihubschrauber. Es wurde ein Unfallbeteiligter gesucht, wie ein Polizeisprecher sagte.

Um 18.10 Uhr befuhr ein männlicher Fahrzeug-Führer die B8 aus Richtung Liederbach kommend in Richtung Kelkheim-Hornau. Im Abfahrtsbereich zum Gagernring kam der Fahrzeug-Führer aus ungeklärten Gründen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der dortigen Böschung. Der Verkehrsunfall wurde von anderen Verkehrsteilnehmern unmittelbar nachdem er sich ereignete über Notruf der Polizeistation Kelkheim gemeldet. Noch bevor die zuständige Streife der Polizeistation Kelkheim am Unfallort eintraf, flüchtete der Fahrzeug-Führer in das angrenzende Waldstück.

 

Da der Fahrzeug-Führer kurz zuvor angab, dass es ihm nicht gut gehe, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen erforderlich, um auszuschließen, dass die Person im Waldgebiet verletzungsbedingt zusammen gebrochen ist. In die Suchmaßnahmen wurden der Polizeihubschrauber sowie die Feuerwehr mit mehreren Suchhunden eingebunden. Der Fahrzeug-Führer konnte im Rahmen der Suchmaßnahmen nicht aufgefunden werden.

 

Der Pkw BMW (Totalschaden), schwarz, der auf einen 46-jährigen Mann

aus Königstein zugelassen ist, wurde sichergestellt. Des Weiteren entstand ein Fremdschaden von ca. 1000 Euro da bei dem Unfall auch drei Verkehrszeichen beschädigt wurden.

 

Die Bundesstraße B8 war zur Unfallaufnahme zwischen Liederbach in  Fahrtrichtung Kelkheim-Hornau in der Zeit von 18:15 Uhr bis 20:30 Uhr vollgesperrt.

 

Die Polizei in Kelkheim (Tel.: 06195/6749-0) sucht  Zeugen des Verkehrsunfalls, die Angaben zum Unfall Geschehen und auch zur Fahrweise des Fahrzeugführers vor dem Unfall machen können.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare