Fahnung nach Täter mit Rastazöpfen

Prügelattacke in Darmstadt: Mann bewusstlos geschlagen

Schl

Schlimme Prügelattacke am Rande des Schlossgrabenfestes in Darmstadt: Am  späten Pfingstsonntagabend (nicht wie zuerst fälschlicherweise berichtet am Pfingstmontag) wurde ein 24 Jahre alter Mann des Festes verprügelt. Die Attacke ereignete sich gegen 23:35 Uhr vor dem Justus-Liebig-Haus. Kurz vor dem Angriff soll es zu einem Wortgefecht zwischen mehreren Personen gekommen sein. Nach einem Faustschlag ging der 24-Jährige zu Boden, schlug dabei mit dem Hinterkopf auf und blieb mit einer Platzwunde bewusstlos liegen.

Der Schläger und mehrere seiner Begleiter flüchteten in Richtung Innenstadt. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise bestand keine Lebensgefahr. Dennoch muss er operiert werden.

Nach Zeugenangaben soll der etwa 1,80 - 1,85 Meter große Täter afro-amerikanischer Herkunft sein. Sein Haar war zu langen Rastazöpfen gebunden. Zur Tatzeit war er mit einem roten Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Von privater Seite wurden inzwischen 500 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen.

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Darmstadt City (EDC) der Polizei Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969 0 entgegen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare