Vorfall in Petterweil

Radfahrer wird angefahren, geschlagen und mit Schusswaffe bedroht

Auf einer Landstraße im Wetteraukreis wurde ein Radfahrer erst von einem Auto angefahren und dann von den Insassen geschlagen und mit einer Waffe bedroht.

In Rosbach hat sich am Montagabend auf der Landstraße 3415 zwischen Burgholzhausen und Petterweil ein ungewöhnlicher Vorfall zugetragen: Ein 60-jähriger Radfahrer wurde von einem Auto überholt und dabei vom Fahrzeug gestreift. Daraufhin stürzte er in einen Straßengraben.

Das Auto soll danach angehalten haben und zwei Männer stiegen aus. Einer von ihnen schlug dem Radfahrer unvermittelt ins Gesicht, der andere soll ihn mit einer Schußwaffe bedroht haben. Anschließend fuhren die beiden davon und ließen den Radfahrer leicht verletzt zurück.

Die Polizei in Friedberg bittet um Hinweise unter der Nummer 06031-601-0. Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich bei dem PKW um einen dunklen Opel gehandelt haben soll. Das Kennzeichen könnte die Endziffern "24" besitzen. Einer der mutmaßlichen Täter soll etwa 50 Jahre alt, dunkel bekleidet und Deutscher gewesen sein. Der zweite Mann wird als etwa 30 Jahre alt beschrieben.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare