Mann von Polizist verletzt

Verdeckter Ermittler schießt bei Kontrolle auf 45-Jährigen

Ein Zivilpolizist hat bei einer Kontrolle eines Autos in Wiesbaden den 45-jährigen Fahrer angeschossen.

Bei einem Einsatz des Landeskriminalamtes (LKA) hat ein Ermittler an einer Autobahnabfahrt in Wiesbaden einen 45 Jahre alten Mann mit einem Schuss schwer verletzt. Warum der Wagen gestoppt und dann auf den 45-Jährigen geschossen wurde, ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Wiesbaden noch unklar. Der Opfer sei außer Lebensgefahr und soll wie der 38 Jahre unverletzte Beifahrer bald vernommen werden, sagte ein Sprecher der Ermittlungsbehörde am Montag. Spezialisten untersuchten den Tatort und den Wagen der beiden Männern.

Das Landeskriminalamt (LKA) wollte sich aus ermittlungstaktischen Gründen nicht zu dem Einsatz der verdeckten Ermittler am frühen Morgen äußern. Der 38-Jährige Beifahrer war nach der Kontrolle an der Abfahrt von der A 66 von den LKA-Beamten verhaftet worden.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare