+
Der Angreifer hat auf den 26-Jährigen eingestochen. 

Bluttat

Mann sticht auf 26-Jährigen ein - eskalierte ein Streit?

Ein junger Mann in Darmstadt wird niedergestochen. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Update, 27. März, 12.05 Uhr: Gute Nachrichten vom verletzten 26-Jährigen: Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Das erklärte ein Polizeisprecher der dpa. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren zunächst unklar. "Für eine politisch oder fremdenfeindlich motivierte Tat gibt es zurzeit keine Hinweise", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Darmstadt.

Erste Ermittlungen deuteten eher auf einen Streit im privaten Umfeld hin. Die Tatwaffe wird noch gesucht. Der Angreifer habe sie vermutlich mitgenommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Erstmeldung: Darmstadt - Am späten Dienstagabend wurde ein 26-Jähriger in Darmstadt an der Straßenbahnhaltestelle Heidelberger Straße/Eschollbrücker Straße niedergestochen, berichtet die Polizei. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe der Tat sich noch völlig unklar.

Messerattacke in Darmstadt: Opfer auf der Intensivstation

Vor dem Angriff soll der Mann laut Zeugen mit drei Männern gemeinsam an der Haltestelle gestanden haben. Dann soll aus dieser Dreiergruppe heraus einer den 26-Jährigen niedergestochen haben. Der Verletzte erlitt einen Einstich in Höhe der Brust und befindet sich derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses - ob sein Zustand lebensbedrohlich ist, ist derzeit noch unklar. 

Die drei Tatverdächtigen flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt. Ob die Tat im Zusammenhang damit steht, dass es sich bei dem Opfer um einen Geflüchteten aus Afghanistan handelt, ist noch völlig unklar. Und auch eine genaue Täterbeschreibung liegt noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

(ror/dpa)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Frau von drei Männern belästigt - Passant will helfen und wird selbst verprügelt

Schockierender Vorfall: In Frankfurt will ein Mann einer jungen Frau helfen, die von drei Männern belästigt wird - doch dann wird er selbst zum Opfer.

Messerattacke nach Unfallflucht

Es kommt zu einem Verkehrsunfall auf der B44 bei Mörfelden-Walldorf, dann eskaliert die Situation.

Familiendrama: Mann sticht immer wieder auf Ehefrau ein – dann flieht er mit den Kindern: Aus Eifersucht sticht ein Mann in Marburg immer wieder auf seine Ehefrau ein. Anschließend flieht er mit seinen vier Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion