+
Schock in Darmstadt: Ein Mann schläft in seiner Wohnung ein. Als er aufwacht, steht sie in Flammen. Die Feuerwehr rückt wegen dem Brand zum Großeinsatz aus.

Großeinsatz der Feuerwehr

Mann schläft auf Couch ein: Als er aufwacht, brennt seine Wohnung

  • schließen

Schock in Darmstadt: Ein Mann schläft in seiner Wohnung ein. Als er aufwacht, steht sie in Flammen. Die Feuerwehr rückt wegen dem Brand zum Großeinsatz aus.

Darmstadt - Sonntagabend (15.12.2019), kurz nach 20 Uhr, Tatort Kranichstein in Darmstadt: Ein 42-jähriger Mann schläft in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Couch ein - ein klassischer Sonntagabend eben. Doch als er aufwacht, steht das Zimmer in Flammen. Die Feuerwehr muss wegen des Brandes zum Großeinsatz ausrücken.

Darmstadt: Mann bemerkt Brand in seiner Wohnung - Feuerwehr rückt an

Als der Mann den Brand in seiner Wohnung in Darmstadt bemerkt, alarmiert er sofort die Feuerwehr. Diese rückt mit zahlreichen Einsatzkräften aus und kann das Feuer zügig löschen, wie die Polizei Darmstadt mitteilt. Der 42-Jährige erleidet durch das Einatmen der Rauchgase leichte Verletzungen und wird mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Durch den Brand und die damit verbundene Verrußung der Wohnung ist ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro entstanden. Glück im Unglück: Die anderen Wohnungen des Mehrfamilienhauses wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen, sodass die Mieter diese nicht verlassen mussten. 

Brand in Darmstadt: Polizei nimmt Ermittlungen auf

Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden, im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr mit 16 Einsatzkräften, die Freiwillige Feuerwehr Arheilgen mit 35 Einsatzkräften, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei.

Die Polizei Darmstadt hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die Wohnung wurde versiegelt. Wie die Beamten mitteilten, wird das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei den Brandort zum Wochenbeginn in Augenschein nehmen. 

Auch in Offenbach ist ein Wohnhaus in Brand geraten. Die Feuerwehr muss einschreiten, ein Mann schwebt in Lebensgefahr. Auf der Autobahn hat die Polizei einen illegalen Tiertransport gestoppt. Viele Tiere waren krank. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare