Bei Darmstadt stoppt die Polizei einen Transporter, der Tiere illegal befördert. Als die Beamten den Transporter öffnen, stockt ihnen der Atem.
+
Bei Darmstadt stoppt die Polizei einen Transporter, der Tiere illegal befördert. Als die Beamten den Transporter öffnen, stockt ihnen der Atem.

Polizei stoppt Tier-Transporter

Illegaler Transport: Was mit den Hunden und Katzen gemacht wurde, ist grausam

Bei Darmstadt stoppt die Polizei einen Transporter, der Hunde und Katzen illegal befördert. Als die Beamten den Transporter öffnen, stockt ihnen der Atem.

Darmstadt – Damit hatten selbst die Beamten nicht gerechnet. Die Polizei hat einen illegalen Tiertransport auf der Autobahn bei Darmstadt gestoppt. Was sie beim Öffnen des Transporters jedoch entdecken, lässt den Atem stocken. Einige der Tiere waren krank, viele standen unter dem Einfluss starker Medikamente. 

Bei Darmstadt: Transporter gestoppt - Tiere waren gar nicht transportfähig 

Als die Beamten die Ladefläche öffneten, blickten sie in traurige Hundeaugen. Insgesamt befanden sich 30 Tiere in dem Transporter bei Darmstadt, davon 26 Hunde und vier Katzen. Unter den Tieren waren auch drei Welpen einer Kampfhunderasse, die aus dem Ausland eigentlich gar nicht nach Deutschland eingeführt werden darf. Fünf der Hunde hätten somit gar nicht transportiert werden dürfen, wie ein Polizeisprecher mitteilt. Sie hatten wohl unter anderem frische Operationswunden. 

Bei Darmstadt: Polizei stoppt illegalen Tiertransport - Was passiert mit den Tieren?

Einem Großteil der Tiere wurden zuvor starke Medikamente gegeben, um sie gesünder wirken zu lassen. Gegen den Tierhändler und den Transporter-Fahrer wird nun ermittelt. Sie erwarten nun Anzeigen wegen verbotener Einfuhr gefährlicher Hunde sowie Verstößen gegen das Tierschutz- und Tiergesundheitsgesetz. 

Ob auch auf die jeweiligen Käufer ein Ermittlungsverfahren zukommt, wird derweil noch geprüft. Die Kosten der weiteren Maßnahmen, wie medizinische Versorgung und Unterbringung der Hunde und Katzen, dürften sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Bei Darmstadt: Polizei leitet Ermittlungen gegen Tier-Transporteure ein - Auch gegen die Käufer?

Die Polizei Darmstadt appelliert nun insbesondere in der Vorweihnachtszeit: Hunde und Katzen sind keine Weihnachtsgeschenke, die man nach Silvester einfach wieder abgeben kann. Wer ein Haustier aufnehmen möchte, muss sich viele Gedanken machen, wie das Leben mit einem Haustier anschließend realisierbar ist. Andernfalls ist von einem Anschaffen eines Haustieres dringend abzuraten.

Die geretteten Tiere wurden inzwischen in einem Tierheim untergebracht. 

marv

Die Polizei in Darmstadt hat bei einer Kontrolle einen mysteriösen Fund gemacht. Die Beamten fanden eine Krone - und suchen nach dem Besitzer.

Bei einem Unfall auf der Autobahn A5 (Darmstadt-Dieburg) sind zwei Menschen verletzt worden. Während der Sperrung kam es zu einem weiteren Unglück.

Nach einem Unfall wird die Straße bei Weiterstadt komplett gesperrt. Ein junger Mann auf seinem Motorrad wird schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare