Kulturfestival

Drei Wochen Party im Vereinsbad

  • schließen

Der Höchster Schwimmverein 1893 feiert sein 125-jähriges Bestehen mit einem knapp drei Wochen dauernden Kulturfestival, das gestern begonnen hat. Bis zum 8. September werden regional und überregional bekannte Künstler im großen Festzelt auf dem Gelände des Vereinsbades auftreten.

Gestern Abend haben die Festwochen zum 125-jährigen Bestehen des ehrwürdigen Höchster Schwimmvereins mit dem Familien-Musical „Hänsel und Gretel“ der Kleinen Oper Bad Homburg begonnen. Heute, Mittwoch, 22. August, ist der Komiker Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser zu Gast im Festzelt auf dem Strandbad-Gelände (20 Uhr, 26 Euro an der Abendkasse). Morgen, Donnerstag, kommt die „Matchbox Blues Band“ (20 Uhr, 14 Euro), und am Freitag, 24. August, steht das beliebte Tanz-Ereignis „Salsa unter Sternen“ an (20 Uhr, 7 Euro).

Die Knochen knacken am Samstag, 25. August, beim Wrestling-Abend der Kämpfer von „new generation wrestling“ (mgw) der SG Sossenheim (19 Uhr, 14 Euro). Die vom Country-Abend in Nied bekannte Band „Louisiana on Tour“ spielt am Sonntag, 26. August, im Festzelt (14 Uhr, 14 Euro). Schon ab 12 Uhr gibt es einen kostenfreien Linedance-Kurs.

Über „Philosophie im Kino“ spricht Prof. Martin Booms am Montag, 27. August: Es geht um künstliche Intelligenz und Liebe zwischen Menschen und Maschinen. Dazu gezeigt wird der Spielfilm „Ex Machina“ von Regisseur Alex Garland (21 Uhr, 14 Euro).

Erzkomödiant Michael Quast, Sängerin Sabine Fischmann und Pianist Markus Neumeyer spielen dann am Dienstag, 28. August, „Im weißen Rössl á trois“, eine Kooperation des Fliegenden Volkstheaters mit der Staatsoperette Dresden (20 Uhr, 26 Euro). In derselben Besetzung wird am Mittwoch, 29. August, „Don Giovanni á trois“ gegeben (20 Uhr, 26 Euro). Dazu verlosen wir Karten – mehr am Ende des Artikels.

Eine „Multimedia Dancing Groove Battle“ zu Videos aus aller Welt steht am Freitag, 31. August, an (20 Uhr, 7 Euro). Die „Gypsys“, die gerade noch das Sossenheimer Festzelt gerockt haben, sind am Samstag, 1. September, beim Höchster Schwimmverein zu Gast (20 Uhr, 18 Euro). Am Sonntag, 2. September, ist dann Familientag im Vereinsbad – mit einem Jazzfrühschoppen um 11 Uhr, dem „Frankfurter Puppentheater“ um 14 Uhr und einem Auftritt des „Galli Theaters Wiesbaden“ mit dem „Froschkönig“ um 17 Uhr. Kinder haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 20 Euro. Einlass ist um 10 Uhr.

„Monday’s Finest“ heißt die Frankfurter Band, die am Montag, 3. September, im Festzelt Rock-, Pop- und Soul-Cover spielt (19 Uhr, 8 Euro). Titel von den „Ärzten“ und den „Toten Hosen“ spielt die Formation „Alex im Westerland“ am Dienstag, 4. September (19 Uhr, 18 Euro). Der Musiker und Kabarettist Tilmann Birr stellt seine „Welthits auf Hessisch“ am Mittwoch, 5. September, vor (20 Uhr, 14 Euro). Am Donnerstag, 6. September, steht die Bühne im Vereinsbad dann ab 18 Uhr jedem offen, der etwas aufführen oder vorspielen möchte; dazu ist der Eintritt frei. Komiker Bodo Bach kommt am Freitag, 7. September (19.30 Uhr, 26 Euro), und die „Quietschboys“ aus Sossenheim rocken am Samstag, 8. September, das große Finale des Jubiläumsprogramms (20 Uhr, 14 Euro).

Der Höchster Schwimmverein und das Höchster Kreisblatt verlosen drei mal zwei Karten – für „Don Giovanni á trois“ mit Quast am 29. August, für Tilmann Birr am 5. September und für die „Quietschboys“ am 8. September. Wer heute, Mittwoch, um Punkt 12 Uhr unter der Telefonnummer

(0 69) 31 40 70 27

anruft und als einer der ersten durchkommt, kann mit etwas Glück gewinnen. Der erste darf zwischen allen drei Angeboten wählen, der zweite hat noch zwei zur Auswahl, und der dritte bekommt, was noch im Topf ist. Die Karten werden jeweils an der Abendkasse hinterlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare