Vorfall in Bürstadt

Dreiste Masche: Betrüger geben sich als Bürgermeisterin aus

Betrüger haben im südhessischen Bürstadt vergeblich versucht, einen Mitarbeiter der Stadt auszutricksen und Geld zu ergaunern. Via Mail hätten sie sich als Bürgermeisterin ausgegeben und den Kassenverwalter

Betrüger haben im südhessischen Bürstadt vergeblich versucht, einen Mitarbeiter der Stadt auszutricksen und Geld zu ergaunern. Via Mail hätten sie sich als Bürgermeisterin ausgegeben und den Kassenverwalter aufgefordert, 68 350 Euro auf ein Konto im Ausland zu überweisen, teilte die Polizei am Dienstag in Darmstadt mit. Der Mitarbeiter fragte jedoch umgehend bei der Rathauschefin nach, so dass der Schwindel schnell aufflog.

Die Polizei warnte vor Betrügern, die sich als Führungskraft eines Unternehmens oder eine Behörde ausgeben und per E-Mail Mitarbeiter dazu auffordern, Geld auf ein fremdes Konto im Ausland zu überweisen. „Mit dieser Masche konnten die Gauner bereits mehrere Millionen erbeuten”, berichteten die Ermittler.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare