+
Ein Feuerwehrmann steht neben einem Schafbock, der sich mit den Hörnern in einem Futtergestell verfangen hat.

Rheingau-Taunus-Kreis

Feuerwehr befreit Schafbock aus Futtergestell

Die Feuerwehr hat einen Schafbock aus einer Futterkrippe im Rheingau-Taunus-Kreis befreit. Das Tier hatte sich am Sonntag auf einer Weide in Geisenheim-Johannisberg mit seinen Hörnern in dem Gestell

Die Feuerwehr hat einen Schafbock aus einer Futterkrippe im Rheingau-Taunus-Kreis befreit. Das Tier hatte sich am Sonntag auf einer Weide in Geisenheim-Johannisberg mit seinen Hörnern in dem Gestell aus verzinktem Stahl verfangen, wie der Stadtbrandinspektor der Stadt Geisenheim, Peter Bach, am Montag berichtete. Zwei Wanderer hatten dies bemerkt und die Leitstelle verständigt. Die Feuerwehr schnitt ein Stück der Stahlsäule weg und befreite das Tier. Der Bock sei ganz ruhig gewesen, sagte Bach. „Er ist gleich zurück zur Herde. Alles gut.”

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare