+

Bauholz in Flammen

Feuerwehr löscht Brand auf Baustelle an Schiersteiner Brücke

Auf der Baustelle unter der Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden hat am Montagabend gelagertes Bauholz gebrannt. Wie die Wiesbadener Feuerwehr mitteilte, standen rund 600 Kubikmeter Holz sowie auf den angrenzenden Rheinwiesen eine etwa 100 Quadratmeter große Fläche in Flammen. Das Feuer bedrohte auch 36 Gasflaschen, die mitten in dem betroffenen Bereich standen. Es habe aber keine Gefahr einer Explosion bestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Nach rund einer Stunde sei der Brand gelöscht gewesen. Die Polizei habe die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Auf der Baustelle unter der Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden hat am Montagabend gelagertes Bauholz gebrannt. Wie die Wiesbadener Feuerwehr mitteilte, standen rund 600 Kubikmeter Holz sowie auf den angrenzenden Rheinwiesen eine etwa 100 Quadratmeter große Fläche in Flammen. Das Feuer bedrohte auch 36 Gasflaschen, die mitten in dem betroffenen Bereich standen. Es habe aber keine Gefahr einer Explosion bestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Nach rund einer Stunde sei der Brand gelöscht gewesen. Die Polizei habe die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Schiersteiner Brücke (A 643) zwischen Wiesbaden und Mainz wird derzeit saniert. Das Projekt soll 2020 abgeschlossen sein. Vor rund drei Jahren war die Fahrbahn der vorgelagerten Brücke auf Mainzer Seite um 30 Zentimeter abgesackt. Die gesamte Autobahnbrücke wurde deshalb gesperrt und war zwei Monate lang nicht passierbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare