1. Startseite
  2. Region

Feuerwehreinsatz im Bad Homburger Industriegebiet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein

Ein Defekt in der Abzugsanlage eines Brennofens hat gestern Nachmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Ein Anwohner hatte um kurz vor drei eine starke Rauchwolke und offene Flammen, dem Vernehmen nach aus einem Bürogebäude, in der Justus-von-Liebig-Straße gesehen und den Notruf gewählt. Mit insgesamt acht Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften rückten die Freiwilligen Feuerwehren Bad Homburg-Stadt und Kirdorf an.

Noch während die Kräfte auf der Anfahrt waren, löste gleichzeitig die Brandmeldeanlage des besagten Bürogebäudes aus. Doch bereits bei der Ankunft der ersten Kräfte war nichts mehr von einem Brand zu sehen. Nach einer Erkundung konnte die vermeintliche Ursache in der Abzugsanlage des Brennofens eines metallverarbeitenden Betriebs nebenan gefunden werden.

Ein Blick in den Schornstein und die Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergaben keine Anhaltspunkte für ein notwendiges Eingreifen der Feuerwehr. Auch im Bürogebäude nebenan gab es keine Feststellungen, so dass die letzten Kräfte nach etwa einer Stunde wieder abrücken konnten.

tz

Auch interessant

Kommentare