Prozessauftakt

Frau soll Ehemann erdrosselt haben

Mit zwei Tagen Verspätung eröffnet das Landgericht Frankfurt am heute den Mordprozess gegen eine 61 Jahre alte Frau. Der Angeklagten wird zur Last gelegt, ihren schwerkranken und auf den Rollstuhl angewiesenen

Mit zwei Tagen Verspätung eröffnet das Landgericht Frankfurt am heute den Mordprozess gegen eine 61 Jahre alte Frau. Der Angeklagten wird zur Last gelegt, ihren schwerkranken und auf den Rollstuhl angewiesenen Mann im Januar 2013 zunächst betäubt und danach erdrosselt zu haben. Beim Opfer wurden Striemen am Hals festgestellt.

Der Prozess sollte vor der Schwurgerichtskammer bereits am Mittwoch beginnen. Wegen der Blockupy-Demonstration konnte die Frau jedoch nicht vom Gefängnis in Frankfurt-Preungesheim zum Gericht gebracht werden.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare